Wildschönau: Eine Genusstour im Land des Drachen


Ein Tal mit vielen, besonders kulinarischen Besonderheiten: 7 Tipps für die Wildschönau.

Wildschönau: Eine Genusstour im Land des Drachen
Blick über das verschneite Tal in den Kitzbühler Alpen.

Wildschönau: Eine Genusstour im Land des Drachen
In den Wintermonaten wirkt die Region besonders idyllisch.

Wildschönau: Eine Genusstour im Land des Drachen
Durchzugsverkehr gibt’s keinen im Tal, auch keine Industrie, dafür 260 bewirtschaftete Bauernhöfe, 46 Almen, vier Kirchdörfer und einen Bürgermeister für alle.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Wildschönau 1190, als ein bayerischer Graf eine Schenkung an das Kloster Herrenchiemsee machte. 1811 wurde die Gemeinde Wildschönau gegründet und genau 100 Jahre später durch die Kundler Klamm eine Straßenverbindung ins Inntal gebaut. Der Sage nach bedeckte ursprünglich ein See das 24 Kilometer lange Hochtal, an dessen Ufer ein Drache lebte. Ein Bauer tötete den Drachen, und im Todeskampf zerschmetterte dieser den Felsen, der den See aufstaute. Das Wasser floss durch die entstandene Kundler Klamm zum Inntal ab und gab das Hochtal frei. Das Wappen der Gemeinde zeigt den Drachen aus der Sage.


1. Käse von der allerfeinsten Sorte

Ein Genuss: Weichkäse von Johann SchönauerEin Genuss: Die Käsesorten von Johann Schönauer

Auf der Schönangeralm gibt’s ein Wirtshaus, den Alpengasthof Schönanger der Familie Klingler. Quasi in Rufweite produziert der mehrfach preisgekrönte Johann Schönauer seit 1979 jährlich zehn Sorten Käse – insgesamt 15 Tonnen. Diesen Käse kann man in besagtem Wirtshaus erwerben, denn der Käser selbst ist nur zwischen Mai und Ende Oktober auf der Alm.

Alpengasthof Schönanger
Auffach 205
A-6313 Wildschönau

Tel.: +43/664/326 76 16
www.schoenangeralm.at


2. So köstlich schmeckt die Breznsuppn

Brezensuppe in der TahlmühleDie Breznsuppn ist eine Spezialität der Region.

Die Thalmühle, ein Wirtshaus zwischen Oberau und Auffach, ist speziell für die Breznsuppn bekannt, die mehr einem Eintopf aus Brezen und Käse gleicht. Keine leichte Kost, aber ungemein schmackhaft. Wenn man in der Thalmühle einkehrt, macht man aber nicht nur einen kulinarischen, sondern auch einen künstlerischen Abstecher. Denn Juniorchefin Margit Gschwentner betreibt hier auch die „Drehform“, eine kleine Drechslerei samt Ge- schäft mit Spielzeug und Geschenkartikeln.

Thalmühle
Oberau 7
A-6311 Wildschönau

Tel.: +43/5339/89 19
www.thalmuehle.at


3. Den berühmten Rüben-Schnaps kosten

Alternative Beschreibung des BildBeate Holaus mit ihrem Wildschönauer Krautinger.

Bauern der Region brennen den berühmten Krautinger, einen Schnaps aus weißen Rüben, der auch als Medizin gilt. Böse Zungen behaupten, dass er auch wie eine solche schmeckt. Zu den 15 Produzenten zählt auch Beate Holaus. Die empfängt interessierte Kunden auf dem Dillentalhof, bietet aber nicht nur Krautinger, sondern auch andere sortenreine Schnäpse zum Verkauf an. Darüber hinaus hat sie Marmeladen, Grammelschmalz, Holundersirup, Johanniskrautöl, Ringelblumencreme, Kräutersalz und einiges mehr im Sortiment.

Dillentalhof
Dillental 50, Auffach
A-6311 Wildschönau

Tel.: +43/664/212 49 88
www.dillentalhof.com


4. Ein Wirtshaus mit historischer Bedeutung

Küchenchef Stefan Moser im SollererwirtKüchenchef Stefan Moser versteht sein Handwerk. Hier kocht er gerade einen Krustenbraten.

Thierbach ist mit rund 180 Einwohnern das kleinste der vier Kirchendörfer der Wildschönau. Bekannt ist es einerseits wegen seiner – von der Anzahl der Schüler her – winzigen Volksschule, einst sogar die kleinste Österreichs. Andererseits sitzt man in Thierbach im Gasthof Sollererwirt auf historischem Boden. Von hier aus richtete Andreas Hofers Mitstreiter Josef Speckbacher vor über 200 Jahren einen verzweifelten Aufruf an die Bauern, für ihr Vaterland zu kämpfen. Der Klapptisch, an dem Speckbacher damals saß, ist heute noch zu bewundern, die Speckbacherstube generell noch im Urzustand erhalten.

Gasthof Sollererwirt
Thierbach, Dorf 19
A-6311 Wildschönau

Tel.: +43/5339/89 13
www.sollererwirt.at


5.Ein Gasthaus mit Starkoch-Vergangenheit

Ein Schild an der RezeptionBeim Kellerwirt in Oberau lernt man es schon an der Rezeption: Hier wir das Du gepflegt.

Historische Stuben und Gewölbe, eine Weinbar im Keller, ausgezeichnete Küche, Musikveranstaltungen und gelebte Tiroler Gastlichkeit – dafür steht der Kellerwirt, allen voran Hausherr Hans Keller. In diesem Haus war übrigens vor ewigen Zeiten Hans Haas Kochlehrling. Jener gebürtige Oberauer, der heute als Koch des Tantris in München zu den weltbesten Köchen zählt. Wer vom vielen Genuss müde ist, kann sein Haupt in einem der Zimmer des Kellerwirts betten.

Gasthaus Kellerwirt
Kirchen 72
A-6311 Widschönau-Oberau

Tel.: +43/5339/81 16
www.kellerwirt.com


6. Ein uralter Bauernhof als Museum

Alternative Beschreibung des BildEin Blick in das geschichtsträchtige Bergbauernmuseum.

Ein alter, original erhaltener Bauernhof aus dem Jahr 1795 beherbergt das Bergbauernmuseum z’Bach. Mehr als 1.200 Exponate erzählen hier die Geschichte des Hochtals, seiner Bewohner und ihren Lebensumständen. Das frühere Stall- und Tennengebäude ist heute ein Veranstaltungsraum, fasst über 200 Personen und wird für Ausstellungen, Lesungen, Empfänge und Konzerte genützt. Während der Sommermonate findet jeden Donnerstag ein Handwerksmarkt statt.

Bergbauernmuseum z’Bach
Bach, Oberau 3
A-6311 Wildschönau

Tel.: +43/5339/200 55
www.bergbauernmuseum.at


7. Ein Kunstwerk entlangspazieren

Hubert Flörl in seinem AtelierHubert Flörl in seinem Atelier: Hier in der Wildschönau fertigt er Skulpturen aus Bronze und Stein.

Eine künstlerische Besonderheit der Region ist der Franziskusweg des Bildhauers Hubert Flörl zwischen Niederau und Oberau. Auf neun Stationen stellt der in Wien und Auffach lebende, inzwischen weit über die Grenzen hinaus bekannte Tiroler Künstler die neun Strophen des Lobgesanges des hl. Franziskus an den Schöpfer dar. Zahlreiche weitere Exponate aus Bronze und Stein sind auch in Flörls Atelier zu bewundern. Und auf seiner Homepage.

Hubert J. Flörl
Oberau 478
A-6311 Wildschönau

Tel.: +43/664/512 01 91
www.hubertfloerl.at


Wohin am Wochenende? Magische Plätze in der Natur und Ausflugstipps für den gesamten Alpenraum finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin. Traumhafte Wanderrouten für die oben beschriebene Region hat die Redaktion von bergwelten.com für Sie zusammengestellt.
Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.