Wundern & wissen: 7 Fakten zu „Vom Winde verweht"


Wer kennt diesen Klassiker nicht? Wir haben 7 Fakten zu "Vom Winde verweht", die garantiert neu für Sie sind.

Wundern & wissen: 7 Fakten zu „Vom Winde verweht Das legendäre Filmplakat aus dem Jahr 1939.

Das Südstaaten-Drama gilt bis heute als einer der erfolgreichsten Streifen der Kinogeschichte. Der Film verschliss drei Regisseure, hielt zwanzig Jahre lang den Rekord für die meisten Oscars (acht reguläre, zwei Sonder-Oscars) und war mit seiner Spieldauer von fast vier Stunden für damalige Verhältnisse unglaublich lang. Gedreht im noch seltenen und teuren Technicolor, veränderte man sogar Vivien Leighs Augenfarbe von Blau auf Grün. Hätten Sie’s gewusst? Diese sieben Fakten aber sicher noch nicht:

  1. Wie alles begann ...
    Das dem Film zugrunde liegende Buch stammt bekanntermaßen von Margaret Mitchell, die dafür 1937 den Pulitzer-Preis erhielt. Sie hatte nie zuvor publiziert und fing damit an, als sie nach einem Autounfall ans Bett gefesselt war. Der Grund dafür, zur Autorin zu werden, war laut ihrem Mann John Marsh er selbst: Denn als er sich weigerte, ihr noch mehr Bücher aus der Bücherei zu entleihen, damit sie sich damit die Zeit im Bett vertreibe, riet er ihr, doch selbst eines zu schreiben.
  2. Ein schlechter Verlierer
    Für die Rolle von Rhett Butler waren anfangs auch Stars wie Gary Cooper und Errol Flynn im Gespräch. Letztlich aber war für Produzent David Selznick allein Clark Gable die „erste und einzige Wahl“. Gary Cooper soll daraufhin gesagt, haben, der Film werde der größte Flop in der Filmgeschichte Hollywods werden - und er sei froh, dass Clark Gable damit Schiffbruch erleiden werde und nicht er selbst.
  3. Affären und Skandale
    Paulette Goddard und Vivien Leigh waren beim Casting für die Rolle der Scarlett O’Hara jene zwei Schauspielerinnen, die am Ende für den teuren Probedreh in Farbe übriggeblieben waren. Goddard lebte zu dem Zeitpunkt noch mit Charlie Chaplin in wilder Ehe – zu umstritten für die damalige Zeit. Also entschied man sich für die unbekannte Vivien Leigh. Die war verheiratet, allerdings hatte sie da schon eine Affäre mit dem ebenfalls verheirateten Laurence Oliver. Offensichtlich galt das als weniger skandalös ...
  4. Feuer!
    Eine der ersten Szenen, die gedreht wurden, war das Niederbrennen der Stadt Atlanta, angezündet von den siegreichen Yankees. Verbrannt wurden dabei alte Set-Kulissen von früheren Selznick-Filmen, etwa von „King Kong“. Selznick hatte zu diesem Zeitpunkt die Rolle der Scarlett noch nicht besetzt, also nahm er für sie und auch anstelle von Clark Gable Stuntdoubles. Der Legende nach soll während des Drehs Selznicks Bruder, ein Filmagent, mit Vivien Leigh ans Set gekommen sein und sie ihm als perfekte Scarlett vorgestellt haben.
  5. Männliche Tränen
    Es gibt eine Szene, in der Rhett Butler weinen muss: als er über die Fehlgeburt von Scarlett informiert wird. Beim Dreh erfuhr Clark Gable davon – und wollte hinschmeißen. „Tränen? Zu unmännlich!“, befand er. Schauspielerin Olivia de Havilland, die die Rolle der Melanie spielte, stand ihm bei: Nach mehreren erfolglosen Drehversuchen sagte sie ihm: „Ich weiß, dass du es kannst und du wirst wunderbar sein.“ Dann endlich flossen bei Clarks die Tränen.
  6. (K)eine Berühmtheit
    Auf dem Originalposter für „Vom Winde verweht“ waren die Stars in folgender Reihenfolge aufgelistet: Clark Gable, Leslie Howard (er spielt Ashley), Olivia de Havilland (Melanie). Als letztes erscheint: „presenting Vivien Leigh“ – die Britin war damals noch unbekannt in Hollywood. Nachdem Leigh den Oscar für ihre Rolle als Scarlett erhalten hatte, kam sie auf den folgenden Plakaten an zweiter Stelle.
  7. Die unerwünschte Preisträgerin
    Sie spielte die Sklavin und spätere Hausangestellte Mammy und bekam dafür als erste Afroamerikanerin einen Oscar: Hattie McDaniel. Mit ihr ist erstmals eine Afroamerikanerin überhaupt bei der Verleihung dabei. Aber: Sie darf bei der Zeremonie nicht bei ihren weißen Kollegen sitzen. Und bei der Premiere des Films in Atlanta – wo 1939 die Rassentrennung nach wie vor existierte – durfte sie nicht einmal das Kino betreten. Clark Gable war über den Rassismus derart entrüstet, dass er die Filmpremiere boykottieren wollte. Erst als McDaniel ihm gut zuredete, ließ sich der Star doch noch dort blicken.

    TV-Tipp: Montag, 25.12., 20:15 Uhr: „Vom Winde verweht" bei ServusTV (Österreich)

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.