Wundern & wissen: 7 Fakten zu Ashton Kutcher


Er ist der Schwarm aller weiblichen Teenager - wir haben 7 bisher unbekannte Fakten zu Ashton Kutcher zusammengetragen.

Wundern & wissen: 7 Fakten zu Ashton Kutcher

Erst Model, dann Schauspieler in der US-amerikanischen TV-Comedyserie „Die wilden Siebziger“ – und spätestens seit 2011 ist er der breiten Masse als „Two and a half man“-Star bekannt. Privat machte Kutcher Schlagzeilen durch seine Ehe mit der 15 Jahre älteren Demi Moore, mittlerweile hat der Hollywood-Schönling mit Schauspielkollegin Mila Kunis zwei Kinder. Dabei hätte alles ganz anders verlaufen können, denn einst wollte Kutcher Biochemie studieren – und auch diese sieben Fakten über Ashton Kutcher kennt nicht jeder.

  1. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt
    In seinem letzten High-School-Jahr brach Kutcher gemeinsam mit seinem Cousin in die Schule ein, um einen Test zu stehlen. Für den Cousin, denn Kutcher selbst war ein brillanter Schüler. Was die Burschen nicht wussten: Die Schule war mit einem geheimen Alarm gesichert, plötzlich stand die Polizei vor ihnen. Die Folge für Kutcher: Eine Nacht im Gefängnis – weil sein Stiefvater nicht die Kaution zahlen wollte – sowie drei Jahre auf Bewährung und 180 Stunden Sozialarbeit.
  2. Der Kuss mit der kleinen Schwester
    In der Kultserie „Die wilden Siebziger“ standen Kutcher, damals 19, und Kunis, 14, gemeinsam vor der Kamera. „Sie war für mich wie eine kleine Schwester“, sagte Kutcher später. „Ich habe für sie sogar ihre Chemie-Hausübungen gemacht“. Bei der Kuss-Szene vor der Kamera fragte sich Kutcher insgeheim: „Ist das nicht illegal?!“. Ihr zweiter Kuss, Jahrzehnte später auf einer Party, war für ihn genauso einprägsam: Mila Kunis war gerade Nichtraucherin geworden und bat Kutcher, ihm den Rauch seiner Zigarette in den Mund zu hauchen. Klar, dass am Ende daraus ein Kuss wurde.
  3. Er lernte erst als Erwachsener schwimmen
    Geboren fernab der US-amerikanischen Küste im Farmerland Iowa, mochte Kutcher Wasser nicht besonders, nicht einmal als Bad in der Badewanne. Es heißt, er konnte sich maximal für eine Pool-Länge über Wasser halten. Nicht genug für „Jede Sekunde zählt – The Guardian“, den Film mit Kevin Costner, in dem Kutcher einen Top-Rettungsschwimmer der US Navy spielen sollte. Also lernte er mit 28 Jahren richtig schwimmen, was acht Monate Schwimm-Drill inklusive Diät bedeutete, und dem Ex-Model am Ende eine echte Schwimmer-Statur verpasste.
  4. Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann
    In der Film-Biographie „Jobs“ verkörpert Kutcher den erfolgreichen Apple-Gründer, doch auch in der Realität hat der Schauspieler ein Händchen für Business. Er investierte in viele erfolgreiche Unternehmen, wie zum Beispiel Skype oder Airbnb, und besitzt zwei Restaurants in Los Angeles. Außerdem arbeitet er unregelmäßig als Design Engineer für die Comoutermarke Lenovo.
  5. Sein Vorname ist gar nicht Ashton
    Tja, sein Vorname lautet schließlich Christopher. Doch als Kutcher während seines ersten Studienjahrs in eine Model-Agentur aufgenommen wurde, gab es dort schon einen Christopher in der Kartei. Von da an verwendete er seinen zweiten Vornamen, Ashton. Heute kennt ihn die ganze Welt nur noch unter dem Namen Ashton Kutcher - und Christopher ist völlig in der Versenkung verschwunden.
  6. Seine Freundin wurde ermordet
    2001 datete Kutcher die Studentin Ashley Ellerin, die ein schreckliches Schicksal ereilte. In der Nacht der Grammy-Verleihungen wurde sie von einem Serienmörder brutal ermordet. Kutcher hatte am selben Abend, nach dem Mord, vor ihrer Tür gestanden und noch durch das Fenster geschaut, als Ashley nicht öffnete. Sieben Jahre später wurde der Mörder gefasst, vor Gericht kam er jedoch erst 2015, wo Kutcher gegen ihn aussagen musste.
  7. Er studierte für seinen Zwillingsbruder
    Als Ashtons Mutter 1977 mit ihm schwanger war, wusste sie nicht, dass sie Zwillinge erwartete. Michael kam nach Ashton zur Welt, untergewichtig, die Ärzte glaubten nicht, dass er überleben würde. Er schaffte es, jedoch diagnostizierte man bei ihm später Cerebralparese: Bewegungsstörungen aufgrund frühkindlicher Hirnschädigungen. Mit 13 brauchte er eine Herztransplantation – was angeblich der Grund dafür war, dass sich Ashton Kutcher fürs Biochemie-Studium einschrieb: Er wollte ein Mittel erfinden, das die Herzkrankheit seines Bruders heilen könnte.

 

TV-Tipp: Dienstag und Samstag Abend ab 20:15 Uhr erleben Sie im Rahmen der Kinozeit bei ServusTV die besten Filme aller Zeiten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr entdecken
Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.

Die Naturapotheke
€ 24,95
Jetzt LIVE

Die Naturapotheke

Überliefertes und neues Wissen über unsere heimischen Heilpflanzen.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Sanfte Peelingseife
€ 9,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.