Wundern & wissen: 7 erstaunliche Fakten zu James Dean


Vom vorhergesagten Tod bis zu den falschen Zähnen - wir haben 7 überraschende Fakten zu James Dean.

Wundern & wissen: 7 erstaunliche Fakten zu James Dean James Dean posiert für seinen Film "Rebel Without A Cause"

Er war auf dem Weg zum absoluten Superstar, bis der Autocrash am 30. September 1955 das Leben von James Byron Dean abrupt beendete. 24 Jahre war der US-Amerikaner da, nur drei Filme hatte er gedreht. Bis heute gilt Dean als Idol der rebellischen Jugend. Posthum erhielt er, als einziger Star jemals, Oscar-Nominierungen für gleich zwei seiner Filme: „Jenseits von Eden“ und „Giganten“. Haben Sie dies und auch folgende sieben Fakten schon gekannt?

  1. Sein Tod wurde präzise vorhergesagt
    Der britische Schauspieler Alec Guinness lernte James Dean vor einem Restaurant kennen, in das ihn Dean einlud. Zuvor aber zeigte Dean dem Star stolz seinen brandneuen Porsche 550 Spyder. Den war er wegen eines Fahrverbots seitens seines Filmfirma bislang noch nicht gefahren. Guinness sah das Auto – und sagte zu Dean: „Steig nicht in das Auto!“ Dann schaute er auf die Uhr: „Heute haben wir Freitag, 22 Uhr. Wenn du mit diesem Auto fährst, wirst Du am nächsten Freitag tot sein.“ Eine Woche später fuhr James Dean mit dem Porsche in den Tod. Sein Beifahrer, der deutsche Mechaniker Rolf Wütherich, überlebte schwerverletzt.
  2. Er himmelte Marlon Brando an
    James Dean kopierte seinen Lifestyle: Er kaufte sich ein Triumph-Motorrad, so wie Brando, er spielte Bongo-Trommeln, so wie Brando (allerdings war das Instrument zu der Zeit ohnehin populär). Und er zog sich wie Brando an: mit Jeans und weißem, eng anliegenden T-Shirt. Brando soll sich darüber belustigt haben mit den Worten: „Mr. Dean scheint meine Kleidung vom vorigen Jahr zu tragen und mein Talent ebenfalls vom vorigen Jahr.“ Nichtsdestotrotz hielten sich die Gerüchte, die zwei hätten miteinander eine Affäre gehabt.
  3. Er war ein Katzenfan
    Bei den Dreharbeiten zu „Giganten“ im Juli 1955 freundete sich James Dean mit dem Fotografen Sanford Roth und dessen Frau Beulah an. Noch mehr Gefallen fand er am Siamkater des Paares. Beulah half ihm bei der Suche nach einem Kätzchen. Bald zog Katzenbaby „Marcus“ bei Dean ein, um das er sich hingebungsvoll kümmerte. Nicholas Ray, Regisseur von „Denn sie wissen nicht, was sie tun“, verglich Deans Wesen einmal mit dem einer Katze: mal unnahbar, verdrossen, mal um Aufmerksamkeit und Sympathie bettelnd.
  4. Er sah gut aus, sah aber schlecht
    Melancholisch, unschuldig, lässig, verträumt: Viele Worte beschreiben den typischen James Dean-Blick. Gut möglich, dass sein Markenzeichen auf seiner Fehlsichtigkeit beruhte: Dean war stark kurzsichtig, legte die Brille nur zu den Dreharbeiten ab.
  5. Deans berühmtestes Foto wäre beinahe nicht zustande gekommen
    Eines der meist produzierten Fotos: James Dean an einem verregneten Februartag am Times Square in New York, mit hochgeschlagenem Mantelkragen, Zigarette im Mund und Grinsen im Gesicht. Dennis Stock hatte es für „Life“ fotografiert, damals das größte US-Magazin. Zuvor aber hatte Dean ein anderer Life-Fotograf porträtiert, Roy Schatt. Doch die Zeitschrift befand die Bilder mit dem unrasierten Dean im Pullover als zu frech, veröffentlichte sie nie.
  6. Beim Unfall war er nicht zu schnell
    Am 30. September 1955 fuhr Dean mit seinem Porsche zu einem Flugplatz-Rennen nach Salinas. Ursprünglich sollte das Rennauto per Anhänger transportiert werden, doch Mechaniker und Beifahrer Wütherich riet Dean, den Wagen auf der Straße einzufahren. Lange wurde behauptet, Dean sei mit mindestens 140 km/h unterwegs gewesen, als der Student Donald Turnupseed Deans Porsche beim Linksabbiegen übersah. Doch jüngere Rekonstruktionen stellten fest: Der Porsche war nur rund 90 km/h schnell. Warum Turnupseed das Auto nicht sah, bleibt unklar.
  7. Er trug falsche Zähne
    Als James Dean neun Jahre alt war, starb seine alles geliebte Mutter. Fortan wuchs er bei Tante und Onkel auf deren Farm in Fairmount, Indiana, auf, wohin ihn sein Vater geschickt hatte – mit ihm verband ihn zeitlebens eine schwierige Beziehung. Beim Herumturnen in der Scheune der Verwandten verlor Dean seine Vorderzähne. Einen Spaß soll er sich regelmäßig damit erlaubt haben, bei Unterhaltungen plötzlich seinen Zahnprothesen herauszunehmen.

TV-Tipp: Dienstag und Samstag Abend ab 20:15 Uhr erleben Sie im Rahmen der Kinozeit bei ServusTV die besten Filme aller Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Räucherwerk „Immunsystem“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Immunsystem“

Räuchermischung aus Schwarzem Holunder, Ringelblume u.a.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Wärmende Fußsalbe mit Ingwer zu Selbermachen
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.