Wie aus alten Flaschen und Gläsern gemeinsam mit Blumen ein schöner Blickfang für den Tisch entsteht.

1. Flaschen als Kerzenleuchter

Flaschen als Kerzenhalter (Bild: Mauritius Images)
Eine Flasche mit Blumen lockert das Kerzen-Arrangement auf (Bild: Mauritius Images).

Für diese Idee brauchen Sie lediglich leere Saft- oder Weinflaschen und Stabkerzen. Letztere werden in die Flaschenhälse gesteckt (notfalls mit einem Feuerzeug das Kerzenende etwas erwärmen, so hält es fester) und auf dem Tisch drapieren. Besonders harmonisch wirkt das flackernde Arrangement, wenn die Flaschen in einem Farbton gehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Deko mit Kerzen
Daheim

Deko mit Kerzen

Wie Sie mit ein wenig kreativem Geschick märchenhafte Windlichter zaubern – und Tischbeine sowie Geschirr zu Kerzenhaltern umfunktionieren.

22. Jän

2. Kristallgläser als Kerzenhalter

Kristallgläser als Kerzenhalter (Bild: Katharina Gossow)
Kerzenhalter aus Sektflöten, Likör- und Schnapsgläsern. Mit Blumen in den Gläsern kommt Farbe auf den Tisch (Bild: Katharina Gossow)

Kunstvoll aufgetürmt werden Omas Kristallgläser zu eleganten Kerzenleuchtern. Hierbei gilt: Je schmaler die Gläser, desto besser. Gut zum Hineinstecken der Kerzen eignen sich etwa Sektflöten oder kleine Schnapsgläser. Aber auch Cognacschwenker oder Likörgläser können zum Einsatz kommen, um prunkvolle Arrangements zu basteln.

Man türmt die Gläser einfach ineinander und gibt obendrauf noch ein Schnapsglas als Kerzenhalter. Transparente Klebebällchen helfen beim Fixieren. Ineinander gestülpte Gläser können auch mit Wasser gefüllt werden, um eine Blume darin schwimmen zu lassen.

3. Multi-Flaschen-Vase

Pfingstrosen, weiße Lauchblumen und weiße Rosen (Bild: Michaela Gabler)
Leere Flaschen und ein Schmuckband – mehr braucht es nicht für diese Vasen-Idee (Bild: Michaela Gabler).

Egal, wie viele Vasen man auch besitzt, die richtige scheint nie dabei. Dieses Problem lässt sich mit unserer Multi-Flaschen-Vase leicht lösen.

Befreien Sie die Flaschen dafür zuerst von ihren Etiketten und von Schmutz und füllen sie jede Flasche mit Blumen und Zweigen. Anschließend werden die Flaschen so arrangiert, dass sie möglichst knapp beieinander stehen, die höchsten Blüten jedoch noch genug Luft haben und nicht gedrängt wirken. Damit die befüllten Flaschen vom Betrachter als ein Objekt wahrgenommen werden, binden Sie abschließend ein farblich harmonisches Satinband herum.

Servus-Blumenwissen: Halten Sie die Enden von hartstieligen Pflanzen wie Rosen vor dem Einwässern kurz in kochendes Wasser – damit wird die Wasseraufnahme verbessert. Die Pflanzen sollten darüber nie in Zugluft stehen – diese bringt sie nämlich zum Welken.

4 Ideen für einen wohnlichen Balkon
3 einfache Regeln für das Anlegen des idealen Küchengartens
Obst und Gemüse richtig lagern

4. Windlichter aus alten Flaschen

Windlichter aus alten Flaschen (Bild: Michaela Gabler)
Bei den Flaschen wurde der Boden abgeschnitten. Auf dem Holzbrett haben wir Wiesengräser, Margeriten, Hortensien, Phlox, Schafgarbe, Frauenmantel, Kamille und Lavendel drapiert (Bild: Michaela Gabler).

So entstehen aus alten Flaschen, Kerzen und einem langen Holzbrett dekorative Windlichter: Lassen Sie die Böden der alten Flaschen vom Glaser abschneiden. Bitten Sie ihn, seitlich jeweils einen kleinen Schlitz einzuschneiden, damit die Kerzen Luft bekommen und das Windlicht nicht erlischt. Besonders schön wirkt das Ensemble, wenn die Gefäße unterschiedlich hoch und breit sind.

Aboprämie ZirbenkissenJetzt das Jahresabo für nur € 48,90 bestellen und ein Servus Zirbenkissen dazu bekommen: Tagsüber ist es ein wunderschönes Dekorationsstück, in der Nacht dient es der Erholung.