Schuhmacher Philipp Schwarz liebt das alte Schuhmacher-Handwerk und h├Ąlt die Tradition der original Goiserer am Leben.

ÔÇ×Geht ned, gibt’s nedÔÇť, so lautet das Motto von Schuhmacher Philipp Schwarz, der seit 2016 in Bad Goisern ÔÇ×Original GoisererÔÇť herstellt. Die Tradition dieses ganz speziellen Schuhwerks liegt dem kreativen Salzburger am Herzen. ÔÇ×Mir ist ganz wichtig, dass das Handwerk wirklich auch Handwerk bleibt und dass es weiterhin in Bad Goisern besteht.

Goiserer
Der Goiserer in seiner klassischsten Form. Foto: Markus Christ

Begonnen hat alles mit Kaiser Franz Joseph, der den Schuh mit seiner typischen Zwienaht, den Goiserer, zu seinem Lieblingsschuh f├╝r die Jagd erkor. Der Goiserer steht als Synonym f├╝r einen sehr grob gen├Ąhten, stabilen Bergschuh.

Dass das nicht so sein muss, daran arbeitet Philipp Schwarz mit Nachdruck. Denn sein handgefertigter original Goiserer kann viel mehr als ÔÇ×nurÔÇť Bergschuh sein und die Modellvielfalt hat schier keine Grenzen. ÔÇ×Es gibt Kunden, die sich ein Paar Bergschuhe nach Vorlage des alten originalen Goiserer Schuhs machen lassen und es gibt jene, die mir bei der Modellgestaltung gro├čen Spielraum lassen.

Von der Auswahl der verschiedenen Lederkombinationen ├╝ber bunte Zwien├Ąhte bis hin zur LaufsohleÔÇť, erz├Ąhlt er stolz. Auch Damenschuhe, die etwas feiner gearbeitet und gen├Ąht werden, werden von ihm meisterhaft gefertigt.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Der Metalldr├╝cker
Handwerk

Der Metalldr├╝cker

Im n├Ârdlichen Waldviertel ├╝bt Rudolf Effenberger das beinahe vergessene Handwerk des Metalldr├╝ckers aus. Plus: Ôťů Online-Shop

07. Okt

Ein robuster Schuh nach Mass

Die kleine, etwas versteckt gelegene Werkstatt befindet sich zehn Stufen unterhalb der Marktstra├če in Bad Goisern. Der Weg zum original Goiserer f├╝hrt ausschlie├člich ├╝ber einen pers├Ânlichen Termin in der Werkstatt. Alle Materialien, Werkzeuge, Leder und Modelle, die f├╝r die Ma├čanfertigung n├Âtig sind, lagern hier.

Zuerst werden die F├╝├če des Kunden vermessen. Danach wird der sogenannte Leisten angefertigt, der den individuellen Anforderungen jedes Fu├čes genau entspricht. Bis zur Fertigstellung eines Schuhpaares sind zirka 35 Stunden und 300 Handgriffe n├Âtig und dabei gibt es nach oben hin keine Grenzen.

Philipp Schwarz, Schuhmacher
Viele Kunden vertrauen auf die Kreativit├Ąt und Handwerkskunst von Philipp Schwarz. Foto: Markus Christ

Das Leder bezieht der Schuhmacher aus Gerbereien am Attersee, Salzburg und Tirol, denn Regionalit├Ąt wird von ihm gelebt. Dass der Goiserer, wortw├Ârtlich, mit der Zeit geht, beweist der ÔÇ×Zehan GoisererÔÇť, ein handgemachter Flip-Flop mit bunten Sohlen, der im Sommer ideal zur Lederhose kombinierbar ist.

Goiserer
Auch vor neuen Formen verschlie├čt sich der junge Handwerker nicht. Foto: Markus Christ

So bleibt der Schuh sch├Ân. Zuerst wird der Schuh mit Wasser und einer Schmutzb├╝rste gereinigt. Danach l├Ąsst man ihn sanft trocknen (Tipp: mit Zeitungspapier ausstopfen). Profis greifen danach zum F├Ân, damit sich die Lederporen ├Âffnen und die Lederpflege (Schuhwachs ohne Silikone), mit einer B├╝rste aufgetragen, gut aufgenommen wird. Im n├Ąchsten Schritt wird die ├╝bersch├╝ssige Pflege, also alles, was das Leder nicht aufnehmen konnte, aus dem Leder ausgeb├╝rstet. Schuhspanner sind ein absolutes Muss, damit der Schuh seine Form bewahrt.

Kontakt

Der Goiserer, das Original
Philipp Schwarz
Untere Marktstra├če 9
A-4822 Bad Goisern

Tel.: +43/664/464 32 34
www.dergoiserer.at