Im Fasching wird so manches M├Ąrchen wahr. Mit ein paar einfachen Handgriffen ist das Eulen-, Wolfs- oder Zauberwesen-Kost├╝m fertig.

Fasching hei├čt: f├╝r einen Tag jemand anderer sein. B├╝hne frei f├╝r die zauberhafte Eisk├Ânigin, den Winterwaldhelden Schnee-Merlin und die m├Ąrchenhaften Waldbewohner Eule und Wolf!

1. Bezaubernde Eisk├Ânigin

Faschingskost├╝m Eisk├Ânigin (Bild: Philip Platzer)

Das braucht’s

  • 1 Wollstrumpfhose
  • 1 Wollweste
  • Legwarmers
  • ein breites Stoffband
  • Stoffstreifen aus T├╝ll oder Futterstoff (ca. 45 Zentimeter lang)
  • 1 St├╝ck Fell (in der K├Ârperl├Ąnge des Kindes und ca. 1,40 Meter breit)
  • alles in Hellgrau oder Wei├č

So wird das Kost├╝m der Eisk├Ânigin gemacht

  • F├╝r den Rock spannt man das Band zwischen zwei Sessel und knotet die Stofffetzen daran. Der Rock wird dann einfach mit einer Masche umgebunden.
  • Das Fell f├╝r den Mantel wird oben zehn Zentimeter nach innen umgeschlagen und mit Sicherheitsnadeln fixiert.
  • In den entstandenen Tunnel wird ein ca. 1,5 Zentimeter langes wei├čes Band eingezogen.
  • Das Zepter der Eisk├Ânigin wird aus einem langen Stecken gebastelt: Zuerst silbern anmalen, dann an einer Seite zuspitzen, eine angebohrte Christbaum- oder Holzkugel draufstecken und mit Superkleber fixieren, danach mit Glitzersteinen, Fellst├╝ckchen und B├Ąndern dekorieren.
Faschingskost├╝m Eisk├Ânigin (Bild: Philip Platzer)

Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Wieso feiern wir Fasching?
Brauchtum

Wieso feiern wir Fasching?

Warum feiern wir Fasching, Fastnacht und Karneval? Wir haben Wissenswertes zur Zeit der Narren.

20. Feb

2. Fescher Schnee-Merlin

Faschingskost├╝m Zauberer (Bild: Philip Platzer)

So wird die Verkleidung des Schnee-Zauberers gebastelt

Die Verkleidung des Schnee-Merlins besteht aus einer hellen Hose, einem breiten Lederg├╝rtel, Lederhandschuhen, einem wei├čen langen Langarmshirt, ein St├╝ck Fell (wie bei der Eisk├Ânigin) und viel warmer Skiunterw├Ąsche. F├╝r die Gamaschen und Ellbogensch├╝tzer nimmt man alte schwarze oder braune Socken, die man zurechtschneidet und auf die man sein Wappen mit Stofffarbe bemalen kann.

Faschingskost├╝m Zauberer (Bild: Philip Platzer)

3. Weise Eule

Faschingskost├╝m Eule (Bild: Alexi Pelekanos)

So wird das Kost├╝m der lieben Eule gen├Ąht

Die weise Eule tr├Ągt ein Federkleid, das aus Stoffresten und alten Leiberln gen├Ąht wird. Dazu nimmt man zwei identische T-Shirts in Braun, eines f├╝r den K├Ârper, das andere, um die Fl├╝gel auszuschneiden. Die Fl├╝gel sind Teile eines Kreises, die an die Leiberl-├ärmel angen├Ąht werden. Aus den verschiedenen Stoffen werden die abgerundeten Dreiecke ausgeschnitten. Diesen werden dann auf der Vorderseite des Leiberls angen├Ąht, beginnend bei der untersten Reihe. Die Stoffmuster werden dabei wild gemischt und die Reihen immer um eine Eckerlh├Ąlfte seitlich versetzt angen├Ąht.

4. Wilder Wolf

Faschingskost├╝m Wolf (Bild: Alexi Pelekanos)

So entsteht das Kost├╝m des frechen Wolfes

F├╝r das Wolfskost├╝m werden einfach ein Rollkragenpullover und eine Hose in Grau mit Kunstfell best├╝ckt. Das Brustfell besteht aus einem oval geschnittenen Fleck, der mittig auf dem Pullover appliziert wird. Aus dem selben Material werden die Arm- und Beinstulpen gebastelt.

So bastelt man die Tiermasken

Faschingskost├╝m Wolf und Eule (Bild: Alexi Pelekanos)

Die Tiermasken sind aus Fotokarton gemacht. Hier werden einzelne Farbebenen ├╝bereinander geklebt: Tierkopf aufzeichnen, f├╝r jede Farbe eine eigene Schablone fertigen, auf die verschiedenfarbigen Kartonb├Âgen zeichnen, ausschneiden, zusammenkleben, ├ľffnungen f├╝r die Augen ausschneiden und die Maske anschlie├čend auf einen starken Strohhalm oder ein Asterl montieren.