Dem Mürzer Oberland einen Besuch abzustatten, ist gerade im Winter eine gute Idee. Denn hier gibt es ein uriges Skigebiet, gutes Essen und eine traditionelle Glasmanufaktur.

Seit Jahrhunderten nimmt die Mürz wild und ungestüm das Wasser der einmündenden Bäche mit und ist gleichermaßen Lebensader wie Kraftquelle der Region, hier in der Hochsteiermark an der Grenze zu Niederösterreich. Früher wurden in der Mürz nach der Schneeschmelze mächtige Baumstämme zum Sägewerk in Neuberg transportiert („getriftet“), heute speist sie größere und kleinere Kraftwerke im Tal. Und den Sommer über zieht sie wie immer schon die Fischer in ihren Bann. Wir erfreuen uns an lebendigen Traditionen, gelebtem Kunsthandwerk und bodenständigem Genuss.

Tolle Handwerksprodukte aus der Steiermark gibt es in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.

1. Essen im Gasthof Holzer

Der Gasthof Holzer im Mürzer Oberland (Bild: Michael Reidinger)

Gleich vis-à-vis des Münsters finden sich Gasthof und Greißlerei Holzer. Hier kocht Thomas Schäffer, Europas jüngster Küchenmeister, der einst bester Kochlehrling Österreichs war und seine Fähigkeiten in verschiedenen Haubenrestaurants perfektioniert hat.

Gasthof Holzer
Hauptstraße 9
A-8692 Neuberg an der Mürz

Tel.: +43/3857/8332
www.gasthofholzer.at

2. Schlafen am Bauernhof

Murbodner Rind am Michlbauerhof in Neuberg an der Mürz (Bild: Michael Reidinger)

Der Michlbauer liegt ein wenig oberhalb von Neuberg. Brigitte und Manfred Holzer züchten hier die vom Aussterben bedrohten Murbodner Rinder. Rindfleisch und Würste, etwa die begehrte geräucherte Rinderwurst mit Kürbiskernen, gibt es ab Hof zu kaufen. Neben der Landwirtschaft kümmern sich die Holzers auch um ihre Gäste: Die liebevoll gestalteten Zimmer sind jeweils ganz in einer Holzart aus den eigenen Wäldern eingerichtet.

Biobauernhof Michlbauer
Altenberg/Greith 1
A-8692 Neuberg an der Mürz

Tel.: +43/3857/8457
www.michlbauer-holzer.at

3. Glasproduktion nach alter Tradition

Seit einigen Jahren hat Neuberg wieder eine Glashütte. Andreas Hafner führt damit eine Tradition fort. Glaserzeugung lässt sich in Neuberg bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Der Abt zu Neuberg erwarb 1580 das Recht, eine Waldglashütte zu betreiben – für die Gegenleistung von 2.000 frischen Fischen. Die Technik der Glasherstellung hat sich seit damals nicht wesentlich verändert, nur Holz wurde als Heizmittel durch Gas abgelöst. Und so wird hier im Kaiserhof des Münsters wieder mit Zangen, Scheren, natürlich mit der Glasmacherpfeife und 1.200 Grad heißem Rohmaterial hantiert.

Kaiserhof Glasmanufaktur
Stift Neuberg, Hauptstraße 13, Kaiserhoftrakt
A-8692 Neuberg an der Mürz

Tel.: +43/664/406 9704
www.kaiserhof-glas.at

4. Die Wurzeln des Skisports im Mürzer Oberland

Ausstellungsstück im Winter!Sport!Museum! in Mürzzuschlag (Bild: Michael Reidinger)

30.000 Objekte sind im „Winter!Sport!Museum!“ zu sehen, darunter Medaillen und Siegerski der Granden des österreichischen Skizirkus. Zu sehen ist auch die nachgebaute Scheffelhütte von 1898, eine der ersten Skihütten der Welt.

Winter!Sport!Museum!
Wiener Straße 13
A-8680 Mürzzuschlag

Tel.: +43/3852/3504
www.wintersportmuseum.com

5. Ein inspirierender Besuch im Wald der Sinne

Von der Schneealm bis zur Rax und von der Hohen Veitsch bis zur Hinteralm erstreckt sich der Naturpark Mürzer Oberland. Die vier Gemeinden Altenberg an der Rax, Kapellen, Neuberg an der Mürz und Mürzsteg haben sich zusammengeschlossen, um die landschaftliche Schönheit der Region erlebbar zu machen. Dazu gehört der „Wald der Sinne“ ebenso wie der „Erlebnisweg Roßlochklamm“, der als kreativster Lehrpfad Österreichs ausgezeichnet wurde. Oder der berühmte Wasserfall „Zum toten Weib“ und die „Bleiweißgrube“, eine Höhle, die als Naturdenkmal ausgewiesen ist.

Naturparkbüro Neuberg
Hauptplatz 9
A-8692 Neuberg an der Mürz

Tel.: +43/3857/8321
www.muerzeroberland.at

6. Skifahren mit frischem Schwung

Wer das gemütliche Familienskigebiet Niederalpl besucht hat, der kommt wieder. Es ist anders. Und das ist gut so. Hier sollen sowohl die Traditionen erhalten als auch für die richtige Dosis neuen Schwung gesorgt werden. Erfreuliche Besonderheit: In Begleitung ihrer Eltern fahren alle Kinder bis 15 gratis.

Skigebiet Mürzsteg-Niederalpl
A-8693 Mürzsteg 4
Tel.: +43/3859/2127
www.niederalpl.at