Rund um Passau gibt es für Radfahrer viel zu entdecken. Ein dichtes Radwegenetz macht die Region besonders reizvoll. Die leichtesten Touren führen an Donau und Inn entlang. Etwas mehr Höhenmeter kommen in den hügeligeren Regionen im Passauer Land oder nördlich der Donau zusammen.

Um 11.12 Uhr ist es in Passau mit der Beschaulichkeit vorbei. Der ICE aus Wien fährt am Hauptbahnhof ein, und gleich darauf quellen die Radtouristen hinaus auf die Bahnhofstraße und sickern mit ihren bunten Trikots und prallen Packtaschen in die Gassen der alten Bischofsstadt.

Am Donauradweg reicht schon eine Stunde guten Rückenwindes, um die ersten Sehenswürdigkeiten zu übersehen: die Keramikwerkstatt des Töpfermeisters Nikolaus Pollok zum Beispiel oder den gut bestückten Weinkeller der Alten Schiffspost in Obernzell. Der langsam dahinkurbelnde Genussradler hat da schon längst die erste Pause eingelegt, um sich eine Attraktion näher anzusehen: den Radweg selber.

Ausflug Passau: Donau (Bild: Philipp Horak)

Der Treppelweg, auf dem heute der Donauradweg verläuft, war einst eine wichtige Verkehrsroute. Bevor er den Radfahrern gehörte, waren hier Pferde unterwegs. Jeweils 60 von ihnen zogen zu Kaisers Zeiten eine 42 Meter lange Kelheimer Zille – so hießen die ortstypischen Lastboote. Flussaufwärts schleppten die Pferde mühsam die mit Wein und Korn gefüllten Zillen ins Land, flussabwärts ging es mit Karacho nach Wien, mit Salz, Brennholz und Granit.

Mit dem Fahrrad ins Umland von Passau:

Ausflug Passau: Radweg (Bild: Philipp Horak)

Donauradweg

Der Donauradweg ist der bekannteste Fernradweg Europas. Die meisten fahren von Passau nach Wien, Spaß machen aber auch Ausflüge von Passau westwärts.
www.donauradweg.at

Römerradweg

Dieser Radweg führt auf den Spuren der alten Römer von Passau nach Oberösterreich, am Weg passiert man Museen und Ausgrabungen. Wer eine Mehrtagesreise plant, folgt ihm über das Salzkammergut bis Enns und fährt über den Donauradweg zurück nach Passau.
www.roemerradweg.info

Vilstalradweg

Der Vilstalradweg lässt sich gut mit dem Donauradweg kombinieren. Er führt vorbei an Schlössern, Barockkirchen und Viehweiden von Vilshofen über Vilsbiburg nach Taufkirchen.
https://www.unser-vilstal.de/

Apfel-Radl-Weg

Eine andere Möglichkeit, das Passauer Land kennenzulernen, ist der Apfel-Radl-Weg, der auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen eine Schleife von Passau über Fürstenzell, Aldersbach und Vilshofen macht.
www.radwege-bayern.de/ApfelRadlWeg

Innradweg

Die Abschnitte rund um Passau sind einige der schönsten am 515 Kilometer langen Innradweg. Besonders reizvoll: ein Ausflug nach Schärding oder in den Neuburger Wald.
www.innregionen.com

Auf die Sattel, fertig, los

Radtour am Ludwig-Donau-Main-Kanal (Bild: Mauritius Images)

Je zwei Teams aus Österreich und der Schweiz sind bereit für ihr Abenteuer im Reiseland Deutschland. Auf zwei Rädern geht’s bei Fahrtwind für unsere österreichischen und Schweizer Teilnehmer los:

Entlang malerischer Steilküsten in Mecklenburg-Vorpommern, durch tiefe Wälder und weite Felder in Brandenburg, vorbei an gewaltigen Haldenlandschaften im Ruhrgebiet oder nahe geschwungener Flussläufe in Franken – das Reiseland Deutschland bietet wunderschöne und vielseitige Möglichkeiten, um mit dem Rad auf Entdeckungstour zu gehen.

Seid live dabei, wenn unsere Teams von 28.9.2019 bis 05.10.2019 das Reiseland Deutschland entdecken und sichert euch einen der 6 Gewinnspielpreise, die euch ins Reiseland Deutschland führen und spannende Abenteuer bereithalten. Mitgespielt werden kann täglich ab 29.09.2019 – regelmäßiges Reinschauen lohnt sich und erhöht die Gewinnchance!

Fahrtwind. Das Abenteuer Deutschland – sei dabei!

Hier lohnt es sich, abzusteigen:

1. Aldersbacher Bräustüberl

Im Kloster Aldersbach kann man eine der ältesten Brauereien Bayerns besichtigen – oder den kohlenhydratreichen Durstlöscher gleich im Bräustüberl verkosten. Die Hausordnung ist seit ein paar hundert Jahren unverändert: Wer möchte, darf deshalb im Bräustüberl auch musizieren oder die mitgebrachte Brotzeit verzehren. Über Nacht bleiben darf man auch: Die Mönchszellen des Klosters wurden nämlich zu einem Gästehaus umgebaut.

Aldersbacher Bräustüberl
Freiherr-von-Aretin-Platz 1
94501 Aldersbach

Tel.: +49/8543/17 75
www.aldersbacher.de

2. Schopper- und Fischermuseum

Lohnendes Ziel für eine Zweitagestour: In Aschach zeigt das liebenswert gestaltete Schopper- und Fischermuseum, wie die Menschen früher an der Donau gelebt und gearbeitet haben. Anhand von Schautafeln und Ausstellungsstücken taucht man in die Welt der Fischer und Zillenbauer ein – und erfährt vom abenteuerlichen Leben der Schiffer.

Schopper- und Fischermuseum
4082 Aschach an der Donau
Tel.: +43/664/479 77 04
museum.aschach.at

3. Hofkäserei Haindl

Ausflug Passau: Joghurt (Bild: Philipp Horak)

Am Haindlhof bei Fürstenzell hat sich Bäuerin Gabi Huber das Käsen selbst beigebracht. Die Rohmilch stammt von ihren eigenen Kühen und wird direkt nach dem Melken warm verarbeitet. Topfen, Joghurt sowie die hausgemachten Weich- und Hartkäsesorten kann man an Freitagen von 9 bis 17 Uhr und an Samstagen von 9 bis 12 Uhr im hauseigenen Hofladen kaufen.

Hofkäserei Haindl
Untereichet 2
94081 Fürstenzell

Tel.: 08502/92 22 47
www.hofkaeserei-haindl.de

4. Obernzeller Töpferei

Ausflug Passau: Keramik (Bild: Philipp Horak)

Direkt am Donauradweg (und gleich neben dem Bayerischen Nationalmuseum für Keramik) töpfert Nikolaus Pollok in seiner Werkstatt Tongefäße nach historischen Vorlagen. Bei Schönwetter lässt er den Ton im Kühlschrank und sperrt seine Töpferschänke auf. Dann serviert er hier gemeinsam mit Frau Waltraud geräucherte Forellen und Käsebrettl.

Obernzeller Töpferei
Jochensteiner Straße 5 94130 Obernzell

Tel.: 08591/13 84
www.obernzeller-toepferei.de

5. Grafmühle Josef Bauer

Ausflug Passau: Familie Bauer von der Grafmühle (Bild: Philipp Horak)

Die malerische Grafmühle besteht seit 300 Jahren und ist über einen kurzen Anstieg vom Donauradweg aus erreichbar. Josef Bauer mahlt hier nach traditioneller Art das Getreide regionaler Bauern und backt im Holzofen sein natürliches Sauerteigbrot. Brot und Gebäck verkaufen Josef und Michaela Bauer in der Raststation direkt am Hof (Dienstag bis Donnerstag 6 bis 10, Freitag und Samstag 6 bis 12 Uhr) und bei diversen Wochenmärkten in der Umgebung.

Grafmühle Josef Bauer
Grafmühle 1
94136 Thyrnau

Tel.: 08501/269
www.grafmuehle.de

6. Zille statt Zweirad

Ausflug Passau: Zillenführer Christian Bauer (Bild: Philipp Horak)

Wahrscheinlich gibt es auf der Oberen Donau niemanden, der so viele Geschichten über den Fluss, seine Vergangenheit und seine menschlichen, tierischen und pflanzlichen Anrainer erzählen kann wie Christian Bauer und seine Angestellten. Seine Zillen legen von Frühling bis Herbst mehrmals täglich von Aschach oder Feldkirchen ab, auf Wunsch kann man sich auch von anderen Punkten abholen lassen sowie Themenfahrten oder ein Picknick am Wasser buchen.

Christian Bauer
Tel.: +43/699/12 64 52 11

7. Hotel Alte Schiffspost

In Obernzell, der ehemaligen Sommerresidenz der Passauer Bischöfe, führen Detlev und Kerstin Schmidkunz die Alte Schiffspost, ein historisches Hotel-Restaurant mit Spiegelsaal, Freimaurer-Turm, König-Max-Büste und zum Weinkeller veredelten Pferdestallungen. Jeden Dienstag wird im Stüberl Schafkopf gespielt, serviert wird regionale Küche auf höchstem Niveau.

Hotel Alte Schiffspost
Marktplatz 1
94130 Obernzell

Tel.: 08591/25 60

Ausflug Passau (Bild: Andreas Posselt)