Von MĂ€rz bis April kann man wilden BĂ€rlauch ernten.

Servus-Expertin Karin Buchart

Karin Buchart schreibt regelmĂ€ĂŸig fĂŒr servus.com und teilt ihr Expertenwissen rund um ErnĂ€hrung, KrĂ€uter und Heilpflanzen.

Im FrĂŒhling sehnt sich unser Körper nach bestimmten NĂ€hrstoffen. Dazu gehören die duftenden Schwefelverbindungen der ZwiebelgewĂ€chse. Sulfide sind ein PrĂ€biotikum, das der BĂ€rlauch mitbringt – ein gutes Futter fĂŒr die Darmbakterien.

Zubereitungsdauer: 10 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren

BĂ€rlauch erkennen
Garten

BĂ€rlauch erkennen

Auf der FrĂŒhlingspirsch nach köstlichem BĂ€rlauch – der von Anfang MĂ€rz…

01. MĂ€r

Zutaten

  • 150 g BĂ€rlauch
  • 150 ml Olivenöl
  • 30 g Pistazien
  • 30 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. BĂ€rlauch grob zerkleinern.
  2. Pistazien trocken rösten, den Parmesan reiben.
  3. Alle Zutaten in einem Mixer zu Mus zerkleinern. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
BĂ€rlauchpesto ist gesund fĂŒr den Darm (Bild: Getty Images)

Anwendung

Das Pesto als Brotaufstrich, GewĂŒrz oder zu Nudeln verwenden. Vor dem Verzehr möglichst wenig erhitzen.