Ein Stamperl Beifuß-Minze-Wein pro Tag sorgt fĂŒr mehr Wohlbefinden.

Servus-Expertin Karin Buchart (Bild: Roland Vorlaufer)

Karin Buchart schreibt regelmĂ€ĂŸig fĂŒr servus.com und teilt ihr Expertenwissen rund um ErnĂ€hrung, KrĂ€uter und Heilpflanzen.

Beifuß hilft bei der Fettverdauung. In den letzten Jahren ist er durch den Zusammenhang mit Pollenallergien ein wenig in Vergessenheit geraten. FĂŒr dieses Rezept kann der Beifuß vor der BlĂŒte geerntet werden, somit kommen Beifußpollen nicht ins Spiel. Kreuzallergien auf die BlĂ€tter sind sehr selten. Die Pfefferminze bringt eine kĂŒhlende Note in den Weinauszug, die uns im Hochsommer guttut.

Zutaten

  • 20 g frische BeifußblĂ€tter
  • 5 g frische PfefferminzblĂ€tter
  • 1 l Weißwein

Das könnte Sie auch interessieren

So gesund ist Molke
Natur-Apotheke

So gesund ist Molke

Die KrĂ€utermolke ist ein vorzĂŒglicher alkoholfreier Aperitif: Das l…

01. MĂ€r | 2 Min

Zubereitung

  1. Beifuß und Minze in ein großes Deckelglas geben und mit dem Wein ĂŒbergießen.
  2. 9 Tage ziehen lassen und dann abseihen.

Anwendung

Vor der Hauptmahlzeit ein Stamperl KrÀuterwein trinken.

Wohltuende Salben und KrÀuter finden Sie auch in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.