Servieren Sie Meisen und Finken k├Âstliche Winter-Mahlzeiten mit Sonnenblumen├Âl und Getreideflocken. Plus: Wie man eine Futterglocke baut.

Intensive landwirtschaftliche Nutzung, Einsatz von Pestiziden, manik├╝rte G├Ąrten ohne Hecken und Str├Ąuchern und immer weniger naturbelassene Fl├Ąchen ÔÇô all das hat zur Folge, dass unseren heimischen V├Âgeln die nat├╝rlichen Nahrungsquellen und Nistpl├Ątze fehlen. Wer den R├╝ckgang von Vogelarten wie Haus- und Feldsperling, Star, Feldlerche, Rauchschwalbe, Kohlmeise und vielen anderen verhindern m├Âchte, sollte ihnen vor allem im Winter Futter zur Verf├╝gung stellen.

Winterf├╝tterung: Die Vogelf├╝tterung kann bereits im November beginnen, weil der Nachtfrost die Insekten stark reduziert. So k├Ânnen die V├Âgel mit geringen Futtermengen schon mal an die Futterstelle gew├Âhnt werden. Sp├Ątestens bei einer geschlossenen Schneedecke oder bei starkem Frost ist die Winterf├╝tterung dringend notwendig.

Fettfutter herstellen

Fettfutter mit Blaumeise (Bild: Mauritius Images)

Es gibt zwei M├Âglichkeiten, nahrhaftes Fettfutter f├╝r V├Âgel zuzubereiten: Man kann einfach Vollkornhaferflocken oder Mehrkornflocken mit ein wenig Sonnenblumen├Âl oder Pflanzenfett (z. B. Kokosfett) mischen, bis sie sich voll saugen. Zus├Ątzlich kann man auch Weizenkleie hinzuf├╝gen.

Etwas aufwendiger: Geben Sie das ├ľl oder Pflanzenfett in einen Topf, erhitzen Sie es leicht und f├╝gen Sie anschlie├čend die Getreideflocken und gegebenenfalls die Weizenkleie hinzu. Die K├Ârner sollten dabei nicht braun werden. Nach dem Abk├╝hlen k├Ânnen Sie das Futter gleich in kleine Gef├Ą├če anbieten. Daf├╝r eignen sich sogar kleine Backf├Ârmchen oder Keksausstecher.

Futterglocken selbermachen

Futterglocke mit Fettfutter und Tannenmeise (Bild: Mauritius Images)

F├╝r anspruchsvolle Zaung├Ąste wie die Meisen eignen sich Fettfutterglocken bestens zum F├╝ttern. Grundstoff des Meisenfutters ist Pflanzenfett. Dazu werden gesch├Ąlte und ungesch├Ąlte Sonnenblumenkerne, Haferflocken und Weizenkleie gemischt. Alternativ bieten sich auch Weizen-, Gersten- oder Dinkelflocken an.

Und so basteln Sie eine Futterglocke:

  • Erhitzen Sie 100 g Pflanzenfett bis es komplett geschmolzen ist, aber nicht kocht.
  • Geben Sie ca. 150 g K├Ârner dazu.
  • W├Ąhrend die Mischung ein wenig abk├╝hlt, ziehen Sie ein Seil durch das untere Loch eines mittelgro├čen Blumentopfes und verknoten Sie es an beiden Seiten des Loches fest.
  • Nun f├╝llen Sie die K├Ârner-Fett-Masse in den Blumentopf.
  • Sobald die Masse hart geworden ist, k├Ânnen Sie die Futterglocke aufh├Ąngen und am losen Ende des Seiles einen kurzen Ast so anbringen, dass sich die V├Âgel daran festhalten und von dort aus bequem fressen k├Ânnen.

Wichtig!

  • Achten Sie darauf, die Futtern├Ąpfe t├Ąglich unter hei├čem Wasser gr├╝ndlich zu reinigen.
  • Ranziges Fett oder alte Getreideflocken k├Ânnen bei Wildv├Âgeln zu schweren Verdauungsst├Ârungen mit Todesfolge f├╝hren.
  • Keinesfalls d├╝rfen salzhaltige Speisereste, Butter oder Margarine gef├╝ttert werden.
  • Alte und gefrorene Futterreste entfernen.

Fachliche Beratung: ├ľsterreichischer Tierschutzverein