Auf Stroh oder Moos, in K├Ârbchen oder Schalen ÔÇô so sch├Ân lassen sich Ostereier betten.

Osternester aus Zweigen lassen sich ganz leicht selbst basteln. Weichen Sie einfach biegsame Zweige ├╝ber Nacht in Wasser ein und binden Sie diese am n├Ąchsten Tag in Form. Danach k├Ânnen Sie das Nest mit Moos, Gras oder Stroh polstern.

Servus-Wissen. Dass ein Hase die Ostereier bringt, war nicht immer so. Laut altem Volksglauben haben das auch mal Storch, Hahn, Fuchs und Kuckuck ├╝bernommen, bis sich gegen Ende des 17. Jahrhunderts der Hase als Hauptlieferant der Nesterl durchsetzte. Nur H├╝hner wurden in den Erz├Ąhlungen nie in die Pflicht genommen. Die kannte wohl jedes Kind zu gut, so dass es schwierig war, ihnen das Verstecken von bunten Eiern anzudichten.