Wo einst Äpfel und Birnen wohnten, werden jetzt Dinge für Wohnzimmer, Küche, Bad und Garten aufbewahrt.

Es sind die einfachen Dinge, die das Leben schöner machen. Unsere alten Obstkisten, die wir zu Regalen umfunktioniert haben, sind ein gutes Beispiel dafür. Wenn Sie die Idee nachmachen wollen: Passende Kisten bekommen Sie bei Obst- oder Weinbauern.

1. Edles Wohnzimmer-Regal

Regal aus Obstkisten (Bild: Christine Bauer)
Zinngefäße wirken vor dem dunklen Hintergrund besonders schön.
  • Befreien Sie die alten Kisten mit einer Stahlbürste von Staub und Obstresten.
  • Reinigen Sie sie anschließend mit Wasser und lassen sie alles schön trocknen.
  • Nun können Sie die guten Stücke nach Lust und Laune arrangieren. Achten Sie darauf, dass etwaige beschädigte Seiten nicht zu sehen sind.
  • Ist die passende Konstellation gefunden, brauchen Sie einen Akkubohrer, Schrauben und Muttern. Verbinden Sie die Kisten seitlich mit den Schrauben.
  • Um dem Konstrukt mehr Stütze zu geben, können Sie auch zusätzlich Metallwinkel verwenden.

2. Praktisches Küchenregal

Servus-Tipp: Sobald die Obststeigen nach dem Putzen wieder trocken sind, wird das Holz mit Leinöl oder Bienenwachs eingelassen – das erhöht die Haltbarkeit und duftet außerdem angenehm.

3. Individuelles Badezimmer-Regal

Wichtig: Für einen guten Halt wird das neue Kastl mit Dübeln an die Wand montiert.

4. Nützliches Garten-Regal

Das könnte Sie auch interessieren

3 Deko-Ideen mit Leitern
Selbermachen

3 Deko-Ideen mit Leitern

So kann man aus alten Leitern praktische und ausgefallene Möbelstücke bauen.

21. Feb