In Pürgg servieren die jungen Wirtinnen Valerie und Theresia Graf in einem jahrhundertealten Wirtshaus Klassiker wie Blunzengröstl. Plus: ✅ Ihr Rezept für Blunzengröstl mit Sauerkraut

Die Wirtinnen

Theresia und Valerie Graf (Bild: Thomas Gruber)

Theresia und Valerie Graf führen das herausgeputzte Wirtshausjuwel aus dem 16. Jahrhundert. Die Schwestern aus Irdning legen viel Wert auf Details: handgeschriebene Karten, schöne Keramik, alte Tische, Leinentischdecken, die von Stickerinnen aus der Gegend bestickt wurden.

Auch in der Küche wird vom Team, das mit Valerie am Herd steht, die Region mit einbezogen. Die kleine Karte wechselt alle vier Wochen, je nachdem, was es gerade gibt. Manche Gerichte sind freilich so sehr mit dem Gasthaus Krenn verbunden, dass sie immer auf der Karte stehen: Blunzengröstl, Backhendl oder Sauerrahmsoufflé etwa. Das Blunzengröstl kocht Valerie nach dem Rezept ihrer Oma.

Die Räumlichkeiten

Gasthaus Krenn (Bild: Thomas Gruber)

Das Haus Pürgg Nr. 11 wurde 1510 erstmals urkundlich erwähnt, der Vulgoname Brunnschuster erzählt von früher, als neben dem Bründl noch Sohlen geflickt wurden. Dazu wurden nahezu immer Gäste bewirtet, und das ist bis heute so. Das Krenn ist ein echtes Wirtshaus mit Frühschoppen und Musikantenstammtisch, ein Ort, wo alle gern und gut essen.

Die Spezialität

Blunzngröstl (Bild: Eisenhut & Mayer)

Blunzengröstl mit Sauerkraut, nach einem köstlichen Familienrezept.

Ich gebe gern einen halben geschälten Apfel zum Sauerkraut dazu, den ich nach dem Kochen wieder entferne. Der Apfel macht das Ganze sämiger und balanciert Süße und Säure schön aus

Valerie Graf

Infos:

Gasthaus Krenn
Pürg 11
A-8951 Stainach-Pürgg
Tel.: +43/3682/222 74
www.gasthauskrenn-puergg.at

Küche: traditionell

Preiskategorie: mittel

Austattung:

  • Terrasse
  • Sonntags geöffnet
  • barrierefrei
  • Kinderfreundlich

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch: Ruhetag, Donnerstag: 16:00 – 22:00 Uhr, Freitag bis Sonntag: 11:00 – 21:00 Uhr