Bei Erwin Schwarz dreht sich alles um ein traditionelles Weihnachtsessen und ein wahres Waldviertler Schmankerl. Plus: ✅ Rezept für gebackenen Waldviertler Karpfen mit Erdäpfelsalat

Der Wirt

Wirt Erwin Schwarz (Bild: Michael Reidinger)

Seit 27 Jahren steht Erwin Schwarz hinterm Herd. Seine Eltern waren Wirte, die Großeltern ebenso. Er ist im Gasthaus aufgewachsen, und es war von Anfang an klar, dass er es als jüngster Sohn auch einmal übernehmen wird. „Mir ist nichts anderes übrig geblieben“, meint er schmunzelnd. „Meine Philosophie ist: kein Schnickschnack. Ich biete eine ehrliche Küche. Wenn zu einem Gericht Saft gehört, dann gibt’s eine ordentliche Portion davon und nicht nur einen Strich am Tellerrand“, verspricht Erwin Schwarz.

Die Räumlichkeiten

So mancher Wachaubesucher fährt zum Essen gern ein bisschen Richtung Norden, nach Nöhagen zum Schwarz. Der Schwarz in Nöhagen ist seit vielen Jahren eine verlässliche Adresse für gelebte Wirtshauskultur. Das Gasthaus mit der leuchtend gelben Fassade wird von der alteingesessenen Stammtischrunde genauso geschätzt wie von Feinschmeckern aus der Ferne.

Die Spezialität

Gebackener Karpfen (Bild: Eisenhut & Mayer)

Gebackener Waldviertler Karpfen mit Erdäpfelsalat, nicht nur zu Weihnachten.

„Die Panier keinesfalls fest andrücken, sonst geht sie nicht schön auf. Man darf die panierten Filets auch nicht vorbereiten und dann stehen lassen und schon gar nicht übereinanderlegen. Der Fisch sollte wirklich erst kurz vor dem Einlegen ins Fett paniert werden.“

Erwin Schwarz

Infos:

Gasthaus Schwarz
Nöhagen 13
A-3521 Nöhagen
Tel.: +43/2717/82 09
www.gasthaus-schwarz.at

Küche: klassisch-traditionell

Preiskategorie: mittel

Austattung:

  • Gastgarten/Terrasse
  • Sonntags geöffnet
  • barrierefrei
  • elektronische Zahlungsmöglichkeit

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag: ab 10:00 Uhr, Jänner bis März: Donnerstag – Sonntag, Küchen-Bestellzeiten: Mittwoch bis Freitag: 11:30 – 13:00 Uhr und 17:30 – 20:30 Uhr, Samstag und Sonntag: 11:30 – 15:00 Uhr und 17:30 – 20:30 Uhr