Die Wirtsleute haben ein eigenes Jagdrevier und Wildgerichte sind ihre Spezialität. Die saftige Maibockkeule sucht ihresgleichen. Plus: ✅ Ihr Rezept für gespickte Maibock-Keule.

Die Wirte

Wirt Gasthaus Fallenstein (Bild: Philip Horak)

Seit 1881 bewirtet die Familie Stromminger in Gußwerk bei Mariazell Gäste und ebenso lang hegt sie das fast 170 Hektar große Jagdrevier. „Der Großvater war ein großer Jäger und meine Frau Renate, unser Sohn Michael und ich, wir haben alle Jagablut“, sagt Franz Stromminger. Eines ist für den Wirt ganz klar: „Wir kochen nur mit Wild aus der Region. Ein Reh gibt es bei uns, wenn wir eines schießen.“

Die Räumlichkeiten

Gasthaus Fallenstein (Bild: Philip Horak)

Der steirische Gasthof mit dem einladenden Kastaniengarten hat seinen Namen Zum Fallenstein von einem nahen Felsen, auf dem noch Reste einer Raubritterburgruine stehen. Im Extrazimmer des Wirtshauses stehen im steinernen Brunntrog drei Bierfässer, die von frischem Quellwasser gekühlt werden. „Das macht einen großen Unterschied, Bier ist nämlich sensibel“, ist Franz Stromminger überzeugt.

Die Spezialität

Gespickte Keule vom Maibock mit Wurzelrahmsauce (Bild: Eisenhut & Mayer)

Zarter Maibock. Vom Maibock verarbeiten die Strommingers jedes Teil: die Keule in Wurzelrahmsauce, dann noch Schnitzel, geröstete Leber, Rehleberknödel und Wildbretstrudel für die Suppe. Die übrigen Zutaten kommen von benachbarten Bauern oder sind selbst gemacht – wie etwa das Sauerteigbrot und die Mehlspeisen.

Zum Rezept

Da Wildbret sehr mager ist, wird es gern gespickt. Wenn man in Faserrichtung spickt, fällt der Speck nicht so leicht heraus. Man kann die Speckstreifen auch über Nacht einfrieren, damit der Speck nicht reißt und sich gut hineinstecken lässt.

Michael Stromminger

Infos:

Gasthof zum Fallenstein
Fallenstein 5
A-8632 Gußwerk
Tel.: +43/3882/26 61
www.stromminger.at

Küche: klassisch-traditionell
Preiskategorie: mittel
Austattung:

  • Terasse
  • Sonntags geöffnet
  • Natureisbahn
  • Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten: Mittags: 11:00 – 14:00 Uhr, Abends: 18:00 – 19:30 Uhr, Montag bis Donnerstag: Ruhetag