Im südlichsten Bundesland Österreichs kann man nicht nur 160 Affen Gesellschaft leisten, man kann auch im 28 Grad warmen See plantschen oder vom höchsten Holzaussichtsturm Europas rutschen.

1. Schiene in der Höh’

In Kärnten befindet sich die höchste Eisenbahnbrücke Österreichs. Die Jauntalbrücke, die 428,26 Meter lang und 95 Meter hoch ist, verbindet über eine eingleisige, 20 Kilometer lange Strecke die Orte Bleiburg und St. Paul.

Kärnten – Österreichs Tor zum Süden – ist an Herrlichkeit und Herzlichkeit nur schwer zu übertreffen. In der Servus-Ausgabe vom Juni 2019 finden Sie ein 31-Seiten-Kärnten-Spezial!

2. So viele Seen

Der Millstätter See
Bild: Pixabay

Kärnten ist das Land der Seen: Hier gibt es 1.270 stehende Gewässer beziehungsweise mehr als 200 Badeseen. Mit dem Weißensee hat Kärnten die größte Natureisfläche Europas (6,5 Quadratkilometer). Der mit 1,2 Millionen Kubikmetern wasserreichste und mit 141 Metern tiefste Kärntner See ist der Millstätter See. Der Klopeiner See hingegen ist der wärmste und südlichste See Österreichs, mit einer Wassertemperatur von bis zu 28 Grad.

3. Burg der Affen

Affe in Landskron
Bild: Pixabay

Auf der Burg Landskron wohnen rund 160 Japanmakaken. Die Tierhaltung ist gegenüber anderen Zoos „semi-frei“, was bedeutet: Die Tiere leben in einem umzäunten bewaldeten Grundstück, das einen 40.000 Quadratmeter großen Lebensraum für die Affen darstellt.

4. Kehren in Ehren

Edelweißspitze bei der Großglockner Hochalpenstraße
Bild: Mauritius Images

Die 48 Kilometer lange Großglockner Hochalpenstraße verbindet die Bundesländer Salzburg und Kärnten. Sie hat 36 Kehren, ihr höchster Punkt ist die Edelweißspitze auf knapp über 2.500 Metern.

5. Skorpion vor der Tür

Der Alpenskorpion
Bild: Mauritius Images

Der Euscorpius germanus lebt als Alpenskorpion im westlichen Kärnten, in Osttirol und im Westen Nordtirols. Das (stark bedrohte) Tier wird maximal 30 Millimeter groß, sein Stachel kommt selten zum Einsatz, und ein Stich ist in seiner Intensität mit dem einer Wespe zu vergleichen.

6. Eine wahre Hoch-Zeit

Auf der Gamskogelhütte am Katschberg in 1.850 Meter Höhe, an der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg, befindet sich das höchstgelegene Standesamt des Landes. Gäste gehen zu Fuß über den Herzerlweg oder kommen mit der Pferdekutsche.

7. Höchster Holzaussichtsturm Europas

Turmschraube (Bild: Mirco Taliercio)
Bild: Mirco Taliercio

Auf dem Pyramidenkogel südlich des Wörthersees befindet sich seit 1950 ein Holzaussichtsturm, der ursprünglich eine Höhe von 27 Metern hatte. Nach der Modernisierung im Jahr 2013 wurde er mit nun 100 Metern zum höchsten Europas. Die Konstruktion stellt eine Schraube aus verdrehten Ellipsen dar. Zudem gibt es im Inneren eine Röhrenrutsche und an der Fassade eine Beleuchtung, die den Turm nachts als Leuchtturm erstrahlen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

10× über Salzburg staunen
Ausflüge

10× über Salzburg staunen

Das Tal der Smaragde, die tiefste Höhle Österreichs und eisige Naturskulpturen: in Salzburg gibt es viel zu entdecken.

25. Apr

JETZT ABO BESTELLEN

Holen Sie sich mit Servus ein Stück Heimat nach Hause!

Hier das Sommerabo bestellen und die nächsten 3 Ausgaben für nur € 9,90 lesen.