Tosende Wasserfälle, steile Felswände, abenteuerliche Stege und Treppen – diese österreichischen Klammen sind einen Besuch wert.

Hat der Sommer mit flirrender Hitze zugeschlagen, ist ein Ausflug in eine Klamm eine gute Idee. In diesen sieben engen Schluchten hat die Sommerhitze keine Chance gegen den kühlenden Fels und das schäumende Wasser. Und dank der atemberaubenden Stege kommt das Abenteuer auch nicht zu kurz.

1. Seisenbergklamm (Salzburg)

Seisenbergklamm (Bild: Mauritius)

Die Seisenbergklamm liegt im salzburgerischen Weißbach bei Lofer im Pinzgauer Saalachtal. Eindrucksvoll gräbt sich der Weißbach durch den Kalkfels. Ein gut ausgebauter Weg über Stege führt durch die 600 Meter lange Schlucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie am Meer: türkise Seen
Ausflüge

Wie am Meer: türkise Seen

Wer braucht schon das Meer: Diese 8 Seen bestechen mit ihrem klaren Wasser.

13. Jun

2. Bärenschützklamm (Steiermark)

Bärenschützklamm (Bild: Pixabay)

Die Bärenschützklamm liegt im steirischen Naturpark Almenland und ist eine der längsten Klammen Österreichs. Über 164 Holzbrücken mit über 2.500 Sprossen geht der Weg durch die enge Schlucht von Mixnitz.

3. Dr. Vogelsang-Klamm (Oberösterreich)

Dr. Vogelsang-Klamm (Bild: Wiki)

Diese Klamm in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel ist die längste begehbare Klamm Oberösterreichs. Sie ist herrlich grün, da sich an den Felswänden Farne und Moose sehr wohlfühlen. Wer die 1,5 km hochwandern möchte, muss 500 Holz- und Steinstufen bezwingen.

Das könnte Sie auch interessieren

8 Stifte in Österreich
Ausflüge

8 Stifte in Österreich

1. Stift Admont in der Steiermark 1074 von Erzbischof Gebhard von…

05. Apr

4. Steinwandklamm (Niederösterreich)

Steinwandklamm (Bild: Mauritius)

Zwar führt der Klammbach in der niederösterreichischen Steinwandklamm keine Wassermassen, aber trotzdem ist die Klamm abenteuerlich. Man kann hier neben den einfachen Treppen und Stegen auch die 15 Meter hohe Leiter des Rudolf Decker-Steigs erklimmen.

5. Tscheppaschlucht (Kärnten)

Tscheppaschlucht (Bild: Mauritius)

Tiefe Schluchten, zerklüftete Felsen und tosende Wasserfälle bietet die Tscheppaschlucht in Kärnten. Zwei Stunden wandert man durch das Tal. Die Höhepunkte sind der Tschauko-Wasserfall und das Felsentor.

6. Rosengartenschlucht (Tirol)

Rosengartenschlucht (Bild: Tirolwerbung)

Die Schlucht im Tiroler Oberinntal führt über eine Länge von zwei Kilometern von Imst bis zur blauen Grotte in Hoch-Imst. Auf dem Wanderweg gilt es Stege, Steinstiegen und einen Felstunnel zu überwinden.

7. Breitachklamm (Vorarlberg/Bayern)

Breitachklamm (Bild: Hilarmont)

Die Breitach hat sich die letzten Jahrtausende ihren Weg durch den Stein geschaffen und ist die tiefste Klamm der Bayerischen Alpen. Ein Weg mit Stegen und Brücken führt auf 2,5 Kilometern durch die eindrucksvolle Schlucht.