KĂŒchenkrĂ€uter sind genĂŒgsame GewĂ€chse. Trotzdem gilt es ein paar Dinge zu beachten: Die Wahl der richtigen Erde zum Beispiel.

Die wichtigste Voraussetzung fĂŒr KĂŒchenkrĂ€uter: Sie lieben sonnige Standorte. In welcher Erde sie am besten gedeihen, ist allerdings sortenabhĂ€ngig: Die mediterranen Vertreter wie Oregano, Rosmarin, Thymian und Salbei benötigen leichte, sandige Böden. Dazu wird die Gartenerde mit einem Drittel Quarzsand vermischt.

FĂŒr Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckl, Basilikum, Dille und Majoran reicht normale Gartenerde mit etwas Kompost vermischt aus. Stark wuchernde KrĂ€uter wie Minze unbedingt mit einer Wurzelsperre versehen oder in einen grĂ¶ĂŸeren Topf pflanzen und mit diesem in den Boden eingraben.

Das könnte Sie auch interessieren

Gartenarbeit im MĂ€rz
Garten

Gartenarbeit im MĂ€rz

1. GemĂŒsegarten Wurzelpetersilie aussĂ€en. Von Mitte MĂ€rz bis Ende Ap…

01. MĂ€r