STADT – GESCHICHTE(N)

Werbung. In den pittoresken Städten lässt sich die Allgäuer Kulturgeschichte hautnah erleben.

Allgäu: Allgäuer Städte sind Zeugen einer lebhaften Geschichte und bergen großartige Schätze. Die Wiege des europäischen Lauten- und Geigenbaus befindet sich in Füssen und in Memmingen wurden die ersten Menschenrechtserklärungen in Europa verfasst. In der Römerstadt Kempten erleben Sie Kulturgeschichte hautnah!

LEBENDIGE WIRTSHAUSKULTUR
Auch wenn es ums Essen geht haben die Allgäuer Tradition bewahrt: Seelen werden gebacken, Käse zelebriert und Versoffene Jungfrauen gereicht. Zehn historische Städte laden zu kulinarischen Festen ein. Viele weitere Tipps und Termine finden sich im kostenlosen Magazin Stadtgeschichten Allgäu.

Ausflugstipps

ŒIn der Traditionsbäckerei Fidelis in Wangen werden seit 500 Jahren knusprige Seelen aus Dinkel und Weizenmehl dreimal täglich gebacken. Œ
Die originale Sisi-Torte, kulinarische Stadtführungen oder „Leutkirch isst gut“ – Städte verführen!

FASZINATION BAROCKZEIT

OBERSCHWABEN/ALLGÄU. Entlang der Oberschwäbischen Barockstraße gibt es viel zu entdecken.

Kempten Tourismus_wertvollfotografie.de
Die Basilika Sankt Lorenz in Kempten mit ihrer beeindruckenden Doppelturmfassade.

Die Oberschwäbische Barockstraße ist 750 Kilometer lang, besteht aus vier Routen und führt durch Deutschland, Österreich und Schweiz an großen und kleinen Schätzen der Barockzeit entlang. Bestaunen Sie Barockkirchen, entspannen Sie im Klostergarten, genießen Sie üppige Barockmenüs und lauschen Sie der Orgelmusik. Auch Europas größten Blutritt können Sie in Weingarten an der Oberschwäbischen Barockstraße erleben.

SCHLEMMEN WIE EIN KÖNIG
Überall in der Region laden Wirtschaften ein, stilechte Barockmenüs und Bier aus der Heimat zu probieren. Bier war in der Barockzeit das wichtigste Volksgetränk, was sich heute noch in der Vielzahl an (Klein-) Brauereien widerspiegelt.

Geniessertipp

Die Schwaben haben auch eine Vorliebe für die einfache Küche: Seelen und Schmalzgebäck gibt es in vielen Handwerksbäckereien entlang der Route, wo sie bis heute nach traditionellen Rezepten zubereitet werden.

SPÄTZLE – PARADIES

BAYERISCH/SCHWABEN. Bodenständig, ehrlich, echt – wie die Region, so auch ihre Küche.

Carina Sirch
Bayerisch-Schwaben und Spätzle gehören einfach zusammen.

Bayerisch-Schwaben ist für seine köstlichen Spätzle bekannt – und das ist längst nicht alles. Landauf, landab werden Gäste mit schönen Ausflugszielen und kulinarischem Reichtum belohnt.

REGIONAL & ORIGINAL
Wer auf dem Oxenweg im Wittelsbacher Land unterwegs ist, sollte den dortigen „Spezialitätenwirten“ einen Besuch abstatten. Besonderer Leckerbissen: Gerichte um den „Wittelsbacher Weideoxen“. Radeln und genießen funktioniert bestens auf der Schwäbischen Kartoffeltour, und im Nördlinger Ries hat die Liebe zu heimischen Produkten ebenfalls einen Namen: Geopark Ries kulinarisch. Lecker!

Inspiration & Infos

Das Magazin „Wo Bayern schwäbisch schwätzt“ macht Lust, Bayerisch-Schwaben zu entdecken und enthält auch Rezepte namhafter Köche aus der Region.