So zaubern Sie aus aussortierten Löffeln, Gabeln und Messern eindrucksvolle Leuchtobjekte.

Altes Geschirr, stumpfes Besteck, Holzski aus dem vorigen Jahrhundert – einst am Dachboden und im Keller verräumt, holen wir diese Dinge jetzt wieder hervor. Und machen daraus einzigartige Leuchtobjekte. Hier die Anleitung für eine außergewöhnliche Küchenlampe. Noch mehr erhellende Bastelideen finden Sie im „Servus Daheim 02/19″.

Das braucht’s

  • altes Besteck (Messer, Gabeln, Löffel)
  • Tischleuchte mit Lampenschirm
  • Eisenbohrer (2,5mm Durchmesser)
  • Sprühlack
  • silberfarbenen Basteldraht
  • Glühbirne
Fundstück: Lampe mit Besteck (Bild: Michaela Gabler)
Wer braucht da noch einen Lampenschirm, wenn Omas altes Besteck im Schein der Glühbirne gemütlich funkelt.

So wird eine Küchenlampe daraus:

Zuerst den Bezug vom Lampenschirm lösen.

Dann das freigelegte Drahtgestell in einer zum Fuß passenden Farbe lackieren.

Jedes Besteckteil mit einem 2,5-mm-Eisenbohrer am Griff oder an der Spitze durchbohren und mit dünnem Draht an das Gestell hängen.

Am besten legt man das Tafelbesteck vorher so vor sich auf, wie die silbernen Teile später vom Gestell baumeln sollen. So erkennt man schnell, ob der Mix passt.

Tipp: Als Leuchtmittel empfiehlt sich eine Birne mit dekorativem Glühfaden.

Servus Mein Daheim erhalten Sie im Zeitschriftenhandel, im Aboshop oder im Onlineshop Servus am Marktplatz.