Wir lassen eine alte Ostertradition aufleben und fÀrben die Eier mit einem Sud aus Zwiebelschalen, einer Strumpfhose und diversen Pflanzen.

Beim FĂ€rben mit Naturmaterialien wird immer ein Kochsud verwendet, der aus den zerkleinerten oder geraspelten Pflanzenteilen gemacht wird.

Das braucht man

Ostereier mit Zwiebelschalen fÀrben: Das braucht man (Bild: Katharina Gossow)
  • 1 große Handvoll Zwiebelschalen
  • mehrere weiße Eier
  • 1 alte Strumpfhose (zum Zerschneiden)
  • 1 Bindfaden
  • diverse kleine BlĂŒten, GrĂ€ser und KleeblĂ€tter

Tipp: Zum Verzieren eignen sich dann KleeblĂ€tter und GĂ€nseblĂŒmchen am besten. BlĂ€tter und Blumen mit pelzigen oder haarigen OberflĂ€chen sollten lieber nicht zum Einsatz kommen, da die Farbe darunter kriecht und das Muster verschmiert.

Anleitung

Ostereier mit Zwiebelschalen fÀrben: Muster legen (Bild: Katharina Gossow)

1. Muster legen

Zuerst die Strumpfhose in ca. 15 x 15 Zentimeter große Quadrate schneiden und in die Mitte ein Muster aus GrĂ€sern und BlĂŒten legen.

Ostereier mit Zwiebelschalen fÀrben: Ei einpacken (Bild: Katharina Gossow)

2. Ei einpacken

Das noch rohe Ei auf das Muster geben, das Strumpfquadrat darĂŒber zusammenfalten und festbinden.

Ostereier mit Zwiebelschalen fÀrben: Ei kochen (Bild: Katharina Gossow)

3. Ei kochen

Ei in den zuvor aufgekochten Zwiebelsud geben und 10 bis 15 Minuten kochen. Herausnehmen und den Strumpf erst abnehmen, wenn das Ei getrocknet ist.

Tipp: Die meisten Farben können durch bestimmte ZusĂ€tze optimiert werden: Alaun und Pottasche machen sie intensiver, ein Eisennagel verdunkelt (das gilt vor allem fĂŒr GrĂŒn und Gelb), Essig hellt auf. Nach dem Kochen wird der Sud mit einem Sieb oder Kaffeefilter abgeseiht.

Ostereier mit Zwiebelschalen fÀrben: Dekorieren (Bild: Katharina Gossow)

4. Dekorieren

Auf der vom Zwiebelsud rotbraun gefĂ€rbten OberflĂ€che zeichnen sich jetzt die GrĂ€ser und BlĂŒten als Muster ab, teilweise fĂ€rben auch die BlĂŒten etwas ab.

Wichtig: Reinigen Sie die Eier (egal ob hartgekocht oder ausgeblasen) immer grĂŒndlich mit etwas Essigwasser, damit die Farbe besser angenommen wird. Nach dem FĂ€rben reibt man sie am besten mit ein paar Tropfen Speiseöl ein oder mit einer Speckschwarte ab. So leuchten die Farben besser und die Eier bekommen einen schönen Glanz.

Andere FĂ€rbemittel aus der Natur

  • Rot erzielt man mit einem Sud aus Apfelbaumrinde oder Malventee.
  • Die Farbe Rotviolett lĂ€sst sich aus Roten RĂŒben und RotkohlblĂ€ttern gewinnen.
  • FĂŒr blaue Farbtöne nimmt man Holunderbeeren oder Heidelbeeren.
  • FĂŒr grĂŒne Ostereier eignen sich EfeublĂ€tter, Spinat oder Petersilie.
  • Gelb gewinnt man am besten aus Safran, KamillenblĂŒten oder herbstlichen AhornblĂ€ttern.
  • Orange lĂ€sst sich aus Karotten gewinnen und Braun aus Eichenrinde, Kaffee, Tee oder traditionell aus Zwiebelschalen.

Das könnte Sie auch interessieren

So gelingen Ostereier
Selbermachen

So gelingen Ostereier

Wie fĂ€rbt man Ostereier richtig? Welche Eier eignen sich ĂŒberhaupt zum FĂ€rben? Wie platzen sie beim Kochen nicht? 8 Tipps wie Ihre Ostereier am besten gelingen.

08. Apr