Unsere Expertin hat Rituale mit verglimmenden Pflanzen für sich entdeckt. Sie kann spüren, wie der Rauch arbeitet.

„Jedes Haus lebt“, sagt Gerti Epple und meint damit, dass auch ein Gebäude Erinnerungen speichern kann. „Sie setzen sich in Ecken fest, rund um den Esstisch, in Schlafzimmern, überall, wo die Bewohner des Hauses geliebt, gelitten und gestritten haben. Mit reinigenden Kräutern kann ich die guten, die bösen und die traurigen Geschichten in den Himmel schicken und sie in Frieden umwandeln.”

Seit Menschen Feuer machen können, räuchern sie auch. Sie sehen Geister oder Gott im Rauch, sie schicken mit dem heiligen Qualm Gebete in den Himmel. Auserwählten zeigt sich im luftigen Gekräusel die Zukunft. Pflanzen und Harze, so glaubt Gerti Epple, tragen im Verglühen schlimme, alte Geschichten mit sich fort. Dafür suchen sie sich einen Menschen, der versteht, wie man sie einsetzt.

Kräuterfrau Gerti Epple aus Weitnau im Allgäu ist Spezialistin für Räucher-Rituale.
Kräuterfrau Gerti Epple aus Weitnau im Allgäu ist Spezialistin für Räucher-Rituale.

Das Räuchern kostet Kraft

Ihre Intuition hat Gerti Epple in Lehr­gängen und Seminaren auf ein theoreti­sches Fundament gestellt. Eigentlich arbeitet sie als Fachberaterin für Ernährung, doch der Beschäftigung mit dem Pflanzen­wissen und dem Verein Allgäuer Kräuter­land gehört ihre Leidenschaft.

„Ich entscheide aus dem Bauch heraus, welche Pflanze ich verräuchere. Dabei bin ich nur das Medium, ich versuche, leer zu sein, es ist der Rauch, der arbeitet“, sagt die Pflan­zenfrau. „Ganz oft meldet sich das Bilsenkraut bei mir. Wenn ich Tränen, Kälte und Wut spüre, steckt gerade bei Frauen oft ein ganzes Leben dahinter, das von Fremdbestimmung geprägt ist.“

Ein Räucherritual fordert die ganze Kraft der Pflanzenfrau. „Ich darf nichts denken, wenn ich ein Ritual durchführe. Ich versuche, mich leerzumachen und nichts zu bewerten“, erklärt Gerti Epple. „Deshalb reinige ich mich selbst vor jeder Räuche­rung mit Beifuß, Salbei, Herzgespann und Fichtenharz. Das wirkt abgrenzend, licht­voll und gradlinig.”

Servus-Tipp: Wer sein Zuhause ausräuchern lassen möchte, kann unsere Expertin gerne kontaktieren: Gerti Epple, Allgäuer Wildkräuterfrau, 87480 Weitnau, Tel.: +49 171 787 90 53