Schlachttag auf dem Bauernhof war früher nur einmal im Jahr. Im oberösterreichischen Almtal wurde dann ein besonderes Bratl zubereitet: vom „Horuck“, dem Hochrücken des Schweins.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 doppeltes Schweinskarree von ca. 4 kg mit Rückgrat und Schwarte
  • 1 EL Salz
  • 5 EL Kümmel
  • 8 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Knoblauchknollen (halbiert)
  • 500 ml Wasser
  • 250 ml Bier
  • 2 Lorbeerblätter

Zubereitung

  1. Backrohr auf 210 °C Umluft vorheizen. Den Braten mit Salz, Kümmel, Knoblauch und Öl einreiben und mit der Schwarte nach unten in eine große Rein legen. Knoblauchknollen und Lorbeerblätter dazugeben, mit Wasser angießen und 30 Minuten im Ofen braten.
  2. Dann den Braten umdrehen und die Schwarte mit einem sehr scharfen Messer im Abstand von 2 cm einschneiden. Bier angießen, Temperatur auf 150 °C senken und 2 Stunden braten, dabei öfter übergießen.
  3. Zum Schluss die Temperatur auf 220 °C erhöhen und den Braten ca. 10 Minuten knusprig werden lassen.

Dazu passen Semmelknödel und Stöckelkraut oder Rote-Rüben-Salat.