Die Wirtin der Gamskogelhütte am Katschberg hat uns dieses Rezept verraten. Es stammt von ihrer Oma und ist einfach köstlich!

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 3 Eier
  • 220 g glattes Mehl
  • 1 TL Salz
  • 500 g säuerliche, feste Äpfel (z.B. Topaz oder Elstar)
  • Salz und Zucker (für das Kochwasser)

Zutaten zum Servieren

  • 50 g Butter
  • Zimt und Zucker zum Bestreuen
  • Apfelspalten und Minzeblättchen zum Garnieren

Zubereitung

  1. Eier, Mehl und Salz mit einem Kochlöffel kräftig zu einem glatten Teig rühren.
  2. Äpfel schälen, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden.
  3. Die Apfelwürfel unter den Teig heben und 15 Minuten ziehen lassen.
  4. In einem breiten Topf Wasser mit Salz und Zucker zum Kochen bringen.
  5. Aus der Apfelmasse kleine Knödel formen und in Kochwasser mit etwas Salz und Zucker unter dem Siedepunkt 10–12 Minuten ziehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Butter erwär­men, bis sie leicht braun wird.
  7. Knödel abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Mit brauner Butter übergie­ßen und mit reichlich Zimt und Zucker bestreuen. Mit Apfelspalten und Minze garniert servieren.