Damit unser marinierte Fisch am Griller nicht verkohlt, hüllen wir ihn in frische Weinblätter ein.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde 

Zutaten

  • 2 Handvoll frische Weinblätter
  • 4 kleine Bachforellen à 250 g
  • 4 Zweig(e) Melisse
  • 4 Zweig(e) Kräuselpetersilie
  • 4 Zweig(e) Liebstöckel
  • etwas Salz und Pfeffer

Zutaten für die Dip-Sauce

  • 3 Eier (hart gekocht)
  • 2 EL Kapern (abgewaschen)
  • 6 Sardellenfilets
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Prise geriebene Zitronenschale
  • 2 EL Melisse, Kräuselpetersilie und Liebstöckel (gehackt)
  • 250 g Naturjoghurt

Zubereitung der Bachforelle

  1. Die Weinblätter sauber waschen und zum Trocknen auf einem Küchentuch flach auflegen. 
  2. Die Forellen säubern und trocken tupfen. Die Kräuter in den Bauchraum stopfen und die Fische mit Salz und Pfeffer bestreuen. 
  3. Die Bachforellen mit den Weinblättern umhüllen und mit Küchengarn zu einem Paket verschnüren.
  4. Die Forellen auf dem Rost 30–40 cm über der sehr heißen Glut auf jeder Seite je 6–7 Minuten grillen.
    5
  5. Die Schutzhülle aus Weinblättern vorsichtig lösen und die Forellen filetieren. 

Zubereitung der Dip-Sauce

  1. Eier, Kapern und Sardellenfilets fein hacken und mit den restlichen Zutaten verrühren.