Bamfleisch – Fleisch vom Baum in Form von Dörrzwetschken – wurde früher traditionell am 24. Dezember in Oberösterreich aufgetragen. Schmeckt auch heute noch.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 400 g Dörrzwetschken
  • 250 ml Zuckerwasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Stück Zimtrinde
  • 5-6 altbackene Semmeln (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 500 ml Milch
  • 1 Handvoll Grieß
  • 2 Eier
  • etwas Salz
  • etwas Mehl

Zubereitung

  1. Dörrzwetschken in Zuckerwasser mit Zitronensaft und Zimtrinde weich kochen.
  2. Für die Semmelknödel Zwiebel in heißer Butter aufschäumen lassen, dann die gehackte Petersilie einrühren. Mischung noch heiß über die Semmelwürfel gießen. Im selben Röstpfandl ungefähr 1/8 l Milch auf Handwärme bringen und ebenfalls über die Würfel gießen. Nun Grieß, Eier und Salz beifügen und die Masse gut durchrühren. Zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Mit nassen Händen Knödel formen und in Salzwasser sieden. Mit den Dörrzwetschken in tiefen Tellern servieren.