Herbes Bier und der besondere Geschmack von Anis – eine wunderbare Brotkombination, die allen schmeckt.

Zutaten

  • 1 EL Anissamen
  • 500 ml dunkles Bier
  • 20 g frischer Germ
  • 600 g Weizenmehl
  • etwas Weizenmehl zum Bestauben
  • 15 g Salz
  • 250 g Roggenmehl
  • 1 TL Anissamen zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Anissamen über Nacht im Bier zugedeckt einweichen. 
  2. Die Germ mit fünf Esslöffeln vom Anissamen-Bier und zwei Esslöffeln Weizenmehl glatt rühren, mit Frischhaltefolie abdecken und 20 Minuten zu einem Dampfl reifen lassen. 
  3. Die restlichen Zutaten mit 150 bis 200 Milliliter Wasser und dem Dampfl zu einem klebrigen Teig verarbeiten und auf einer Arbeitsfläche durch Falten, Ziehen und Kneten einen weichen Brotteig herstellen. 
  4. Den Teig in eine mehlbestaubte Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem Ort ohne Zugluft eineinhalb Stunden gehen lassen. 
  5. Den Brotteig auf einer bestaubten Arbeitsfläche zu einem länglichen Teig formen und mit Anissamen bestreuen. Auf ein mit Mehl bestaubtes Backblech setzen und mit Mehl bestauben. Mit einem trockenen Tuch bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. 
  6. Das Backrohr auf 230 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  7. Das Brot mit einem scharfen Messer nach Wunsch einschneiden und das Backblech auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. Eine Mokkatasse Wasser auf den Ofenboden schütten und sofort schließen. Die Temperatur nach zehn Minuten auf 160 °C senken und das Brot in 40 bis 45 Minuten fertigbacken.