Es muss nicht immer Wein sein, Trauben kann man auch zum Kochen verwenden.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten für die Specktrauben

  • 600 g blaue Weintrauben
  • 150 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1 Prise Zucker
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 1 Spritzer Rotweinessig
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Pfeffer

Zutaten für die Knödel

  • 60 g Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 250 g altbackene Laugenstangen
  • 200 ml Milch
  • 2 große Eier
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Mehl
  • Salz und Muskatnuss
  • 50 g gehackte Walnüsse

Zubereitung

  1. Die Trauben waschen, halbieren und entkernen. Den Speck in feine Streifen schneiden.
  2. In einer Pfanne Speck anschwitzen und die Trauben mit 1 Prise Zucker zugeben. Kurz anschmoren und Hühnersuppe zugießen. Mit Essig ablöschen, Rosmarinzweige einlegen und pfeffern. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln.
  3. In der Zwischenzeit für die Knödel Zwiebel schälen, fein hacken und in Butter hell anschwitzen.
  4. Laugenstangen in kleine Würfel schneiden und mit Milch übergießen. Die Eier verquirlen, mit Zwiebel und Petersilie unter die Brotwürfel mischen. Zum Schluss Mehl einrühren, mit Salz und Muskatnuss würzen.
  5. Aus der Masse 8–12 Knödel formen und in Salzwasser 12 Minuten unter dem Siedepunkt ziehen lassen.
  6. Die Specktrauben anrichten, Knödel darauf setzen und mit Walnüssen bestreuen.