Mit Vanille eingekocht bekommen die sonst etwas herben Bromberen einen richtig feinen Geschmack, den man sehr gerne zum Käse oder aufs Brot genießt.

Für 4 Gläser  a 125ml

Zutaten

  • 2 Vanilleschoten
  • 750 g Brombeeren
  • 50 g Zucker (braun)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 250 ml Wasser
  • 400 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und mit Brombeeren, braunem Zucker, Zitronensaft und Wasser 15 Minuten köcheln. Alles durch ein feines Küchentuch abseihen.
  2. Den Beerensaft mit derselben Menge Gelierzucker in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze so lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  3. Das Gelee bei starker Hitze weitere 7 bis 10 Minuten kochen. Topf vom Herd nehmen und eine Gelierprobe machen, indem man einen kleinen Löffel in das Gelee taucht und einige Minuten in das Gefrierfach gibt. Sollte das Gelee noch zu flüssig sein, einfach 2 bis 3 Minuten weiterkochen.
  4. Das heiße Gelee in sterile Einmachgläser füllen und sofort verschließen. An einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.