Diese Buttermilch-Nudeln schmecken nicht nur hervorragend zu Salat, es macht auch großen Spaß, sie zu wuzeln.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 1 l Buttermilch
  • 140 g Grieß
  • etwas Salz
  • 150 g Butter
  • 120 g griffiges Mehl
  • 100 g Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Buttermilch mit Grieß und einer Prise Salz versprudeln. Dann aufkochen und unter ständigem Weiterrühren so viel Mehl dazumischen, bis eine ballige Masse entsteht (ähnlich einem Brandteig), die sich leicht vom Geschirr löst.
  2. Den Teig auf ein bemehltes Brett stürzen und noch warm zu langen Schlangen ausrollen. Kleine Stückerln davon abzwicken und zu Nudeln (wie Erdäpfelnudeln) wuzeln. 
  3. In einer Rein Butter zergehen lassen, Semmelbrösel goldgelb darin rösten. Die ungekochten Nudeln dazugeben und unter Rütteln gut erhitzen, bis sich eine Kruste bildet und die Nudeln schön angebraten sind. Eventuell nachsalzen und mit Blattsalat servieren.