Die weiß-rot-gemusterte Chioggia-Rübe schmeckt nicht nur, sondern ist auch hübsch anzusehen. Wie sagt man so schön? Das Auge isst mit.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 30 Minuten

Zutaten

  • 4 Chioggia-Rüben
  • 250 ml Rote-Rüben-Saft
  • etwas grobes Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 1 TL Blütenhonig
  • 0.5 TL Mais- oder Erdäpfelstärke (in wenig Wasser aufgelöst)
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 EL Schnittlauch
  • 3 EL Maiskeimöl
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • etwas Kresse für die Garnitur
  • etwas Kren für die Garnitur (frisch gerissen)

Zubereitung

  1. Chioggia-Rüben mit einem Sparschäler schälen und in dünne Scheiben hobeln. Alternativ kann man sie auch mit einer Aufschnittmaschine schneiden.
  2. Rüben wie einen Aufschnitt auf Tellern verteilen. 
  3. Rübensaft mit einem Topf mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Honig langsam auf zwei Drittel einkochen. Zum Schluss mit Stärke binden. 
  4. Essig mit Salz, Pfeffer und Kräutern vermischen, das Maiskeimöl langsam einrühren.
  5. Marinade über den Rüben verteilen und ein paar Minuten ziehen lassen, dann den Rote-Rüben-Saft darüber träufeln.
  6. Mit Kresse und gerissenem Kren garnieren, mit geröstetem Schwarzbrot servieren.