Wenn man Äpfel und Fenchel geduldig zu einer pikanten Marmelade einkocht, passen sie einfach gut zu Geflügel, Wild, Käse, Getreidelaibchen und Kasnocken.

Servus-Wissen: Die Fenchel-Apfel-Marmelade ist, an einem kühlen Ort aufbewahrt, 1 Monat haltbar.

Für 4 Eckgläser mit ca. 250ml Inhalt

Zubereitungszeit: 80 Minuten

Zutaten

  • 2 Fenchelknollen
  • 1 TL gestoßene Fenchelsamen
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Äpfel (z. B. Boskoop)
  • Saft und abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
  • 150 ml guter Apfelsaft
  • 50 ml Apfelessig
  • 200 g Gelierzucker 1:2

Zubereitung

  1. Die Fenchelknollen in 1 cm große Würfel schneiden und mit den Fenchelsamen in Olivenöl bei kleiner Hitze in 20–30 Minuten geduldig goldbraun anrösten. Anschließend das Olivenöl abgießen, den Fenchel salzen und auf Küchenpapier entfetten.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden, mit Zitronensaft, Zitrusschalen, Apfelsaft und Apfelessig 15 Minuten köcheln und pürieren. Den Zucker zufügen und 6 Minuten lang stark kochen lassen.
  3. Den Fenchel unterrühren und die Marmelade kochend heiß in die Weckgläser füllen. Die Gläser sorgfältig verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen.