Sollten einmal geräuchertes Schweinefleisch oder gedämpfte Erdäpfel auf dem Speiseplan stehen, vergessen Sie nicht die eingekochten Gurken dazu zu reichen.

Servus-Wissen: Im Kühlschrank aufbewahrt, halten sich die eingekochten Gurken ca. 1–2 Wochen.

Für 2 Weckgläser mit ca. 250ml Inhalt

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten

  • 700 g kleine Gartengurken
  • 50 g rote Zwiebel
  • 80 g Kristallzucker
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Hesperidenessig
  • 1 TL gelbe Senfkörner
  • 1 TL braune Senfkörner
  • 2 EL Estragonsenf
  • 1 Handvoll frische Minzeblätter

Zubereitung

  1. Die Gurken sehr sparsam schälen, längs halbieren, entkernen und in 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Spalten schneiden.
  2. Zucker, Essig und Senfkörner aufkochen und die Zwiebel zugeben. 15 Minuten köcheln und dann die Gurken zufügen. Weitere 10 Minuten kochen lassen. Senfsaat und Minze einrühren und alles sofort in sterile Weckgläser füllen. Sorgfältig verschließen, die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen und vollständig abkühlen lassen.