Schön bunt ist dieses Gericht! Das liegt an den Roten Rüben in und zu den Erdäpfelgnocchis. Am Speck und an der Staudensellerie natürlich auch.

Für 4 Personen

Zeitaufwand: 2 Stunden

Zutaten

  • 1 mittelgroße Rote Rübe
  • etwas Salz
  • 150 ml Rote-Rüben-Saft
  • 2 Stange(n) Sellerie
  • 60 g feine Speckwürfel
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für die Gnocchi

  • 700 g mehlige Erdäpfel
  • 150 g Rote Rüben
  • 80 g Maisstärke
  • 30 g Weizengrieß
  • 2 Eidotter (Größe M)
  • etwas Muskatnuss
  • 0.5 TL Kümmelsamen
  • 0.5 TL Fenchelsamen

  • reichlich Maisstärke für die Arbeitsfläche
  • 60 g Parmesan
  • Selleriegrün zum Garnieren
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Rote Rübe schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Abseihen und kalt abschrecken.
  2. Rote-Rüben-Saft zu einem leichten Sirup einkochen.
  3. Stangensellerie in feine Scheibchen schneiden, mit Speck in Olivenöl scharf anbraten und beiseite stellen.
  4. Für die Gnocchi die Roten Rüben in einem Sud mit Kümmel und Fenchel weich kochen. Kurz ausdampfen lassen und schälen. In Würfel schneiden und in der Küchenmaschine sehr fein pürieren.
  5. Die Erdäpfel weich kochen. Heiß schälen und durch eine Erdäpfelpresse auf eine Arbeitsfläche pressen. Rübenpüree zugeben und mit den restlichen Zutaten möglichst flott zu einem weichen Teig verarbeiten.
  6. Die Arbeitsfläche mit Maisstärke bestäuben und aus dem Teig zwei ca. 2 cm dicke Rollen formen. Mit einem Messer 2 cm große Stücke abstechen und diese mit dem Daumen über den Rücken einer Gabel rollen.
  7. Die Rübenscheiben mit Sellerie und Speck erwärmen und auf Teller verteilen.
  8. Die Gnocchi in wallendem Salzwasser 3 bis 4 Minuten kochen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf das Gemüse setzen. Mit Rübensirup und Speckfett beträufeln, mit Parmesan, Selleriegrün und Pfeffer bestreuen.