Mit knackigen Hasel- oder Walnüssen knusprig angebraten dürfen die Nockerl in diesem Fall die schmackhafte Hauptrolle spielen.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 500 g mehlige Erdäpfel in der Schale
  • 0.5 TL Fenchelsamen
  • 0.5 TL Kümmelsamen
  • 2 Eidotter
  • 1 EL Maisstärke
  • etwas Salz und Muskatnuss
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Butter
  • 500 g eingekochtes Rotkraut
  • 150 g Apfelmus

Zubereitung

  1. Erdäpfel mit den Gewürzsamen weich kochen und etwas ausdampfen lassen. Noch heiß schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Sofort mit Dotter und Maisstärke verkneten, mit Salz und Muskatnuss würzen.
  2. Aus dem Teig mit zwei Esslöffeln möglichst eckige Nocken formen und diese in den Nüssen wälzen. Die Nocken in Öl und Butter bei moderater Hitze von allen Seiten goldbraun anbraten.
  3. Das Rotkraut erhitzen, mit Apfelmus und den Nocken anrichten.