Dieses klösterliche Traditionsrezept passt perfekt in die Fastenzeit.

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 500 g speckige Erdäpfel
  • 200 g Pastinaken
  • 100 g Karotten
  • 2 rote oder gelbe Paprika
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Pflanzenöl
  • 2 EL Paradeismark
  • etwas Kümmel
  • etwas Majoran
  • etwas Thymian
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 750 ml klare Gemüsesuppe
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • 100 g Crème fraîche oder Sauerrahm
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

  1. Erdäpfel und Gemüse waschen, putzen und schälen. In ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb anrösten. Sobald sie Farbe bekommen, die Gemüsewürfel zugeben und kurz mitrösten.
  3. Paradeismark, Majoran, Kümmel, Thymian und zuletzt das Paprikapulver unterrühren. Rasch mit Suppe aufgießen, leicht salzen und pfeffern. Etwa 30 Minuten leicht garen.
  4. Dann Crème fraîche oder Sauerrahm unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mit grob gehackter Petersilie garnieren.