An diesen mit Portwein verfeinerten und mit Apfelsaft gelierten Aufstrich reicht kein anderer heran.

Für 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Gänseleber
  • 4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Gänseschmalz
  • 0.5 TL Lebkuchengewürz
  • etwas Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 50 ml Portwein
  • 1 hartgekochtes Ei, gehackt
  • 1 EL Pistazien (gehackt)
  • 2 Blatt Gelatine
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 Thymianzweige

Zubereitung

  1. Die Gänseleber von Sehnen befreien. Schalotten und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Leber halbieren, in Schmalz kurz anbraten und aus der Pfanne nehmen.
  2. Schalotten und Knoblauch im Bratensatz langsam weich dünsten. Leber zugeben, mit Lebkuchengewürz, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Portwein ablöschen.
  3. Die Masse in einer Küchenmaschine pürieren, dann gehacktes Ei und Pistazien einmischen. In ein Einmachglas oder in ein Gefäß mit Deckel füllen.
  4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in heißem Apfelsaft auflösen. Den Thymianzweig auf die Gänselebermasse legen und mit Apfelsaft übergießen. Das Glas verschließen und über Nacht im Kühlschrank erkalten lassen.