Dieses Rezept haben uns Berta und Karl Meixner von der Wiener Gastwirtschaft Meixner’s verraten. Dazu gibt es Vogersalat mit Kernöl.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 750 g Schweinsfledermaus (180 g pro Person), vom Fleischer zugeputzt und auf Schnitzerl geschnitten
  • etwas Salz
  • ein wenig gepresster Knoblauch
  • 4 Zitronenspalten

Zutaten für die Panier

  • griffiges Mehl
  • 3-4 verquirlte Eier
  • Semmelbrösel

Außerdem

  • reichlich Butterschmalz zum Herausbacken

Zutaten für den Vogerlsalat

  • 300 g Vogerlsalat
  • 2 EL Apfelbalsamessig
  • 5 EL Kürbiskernöl
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 sehr fein gehackte Knoblauchzehe

Zubereitung

  1. Die Schnitzerl vorsichtig klopfen, damit die Fasern nicht zerrissen werden, und mit Salz und Knoblauch nach Geschmack würzen. 


  2. In Mehl, Ei und Bröseln panieren und in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz schwimmend goldgelb herausbacken. 


  3. Den Vogerlsalat gründlich putzen und waschen, mit Apfelbalsamessig und Kürbiskernöl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.


Sehr gut zur Fledermaus passt auch ein Erdäpfel-Gurken-Salat mit Rahmdressing.

Servus-Wissen: Die Fledermaus gilt als das zarteste Stück vom Schwein. Es ist ein Teilstück an der Innenseite des Schweineschlögels. Weil dieses Muskelfleisch zu Lebzeiten des Tieres nur wenig belastet wird, ist es besonders feinfaserig.