Die aromatischen Holunderblüten sind in feinem Backteig getaucht und knusprig herausgebacken ein saisonaler Hochgenuss.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 20 Minuten

Zutaten

  • 80 g glattes Mehl
  • 180 g Weißwein
  • 2 Dotter
  • 1 TL echter Vanillezucker
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 2 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Feinkristallzucker
  • 12 Holunderblüten
  • Fett zum Ausbacken
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Mehl, Weißwein, Dotter, Vanillezucker, Zimt- und Nelkenpulver in einer Schüssel mit einem Schneebesen glatt rühren.
  2. Frittierfett auf 180–190 °C erhitzen.
  3. Eiklar mit Salz und Zucker zu Schnee schlagen und mit einem Holzspatel luftig unter den Weinteig heben.
  4. Die Holunderblütendolden jeweils behutsam durch den Backteig ziehen, etwas abtropfen lassen und in heißem Fett knusprig braun backen. Auf Küchenpapier entfetten und sofort mit reichlich Staubzucker bestreuen.
  5. Die Holunderblüten-Kiacherln warm anrichten.