Sosehr sich die Rezepte für den Grundteig des Schmalzgebackenen ähnlich sind, so variantenreich sind die Figuren, die dabei herauskommen.

Für ca. 30 Stück

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 50 g Rosinen
  • 125 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 2 Eidotter
  • 80 g Butter
  • 20 g Germ
  • 1 EL Rum
  • etwas Salz
  • 0.5 kg Fett zum Herausbacken

Zubereitung

  1. Germ in wenig lauwarme Milch einbröseln und 1 EL Zucker zugeben (= Dampfl).
  2. Mehl salzen, erwärmen, in eine warme Schüssel geben und in die Mitte ein Grübchen drücken. Da hinein das Dampfl leeren und ein bisschen einmischen. An einem warmen Ort stehen lassen, bis es zirka das doppelte Volumen erreicht hat.
  3. Restliche Milch und restlichen Zucker mit den Dottern verquirlen, mit der handwarmen Butter, den Rosinen und dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. Eine gute halbe Stunde rasten lassen.
  4. Mit einem Esslöffel Nockerln herausstechen und im heißen Fett goldgelb backen.