Eingelegt oder zur Suppe zubereitet kennt sie jeder. Aber haben Sie schon einmal gebackene Rote Rüben probiert?

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde und 45 Minuten

Zutaten für die Roten Rüben

  • 600 g kleine, junge Rote Rüben
  • 0.5 TL Kümmel und Salz für das Kochwasser

Zutaten für den Bierteig

  • 125 g Mehl
  • 1 Ei
  • 125 ml helles Bier
  • 30 g Butter (zerlassen)
  • 0.5 TL Salz

Zutaten für die Krensauce

  • 30 g Zwiebeln
  • 6 cl Weißwein
  • 2 cl trockener Wermut
  • 300 ml Gemüsesuppe
  • 100 g Crème fraîche
  • 50 g frisch geriebener Kren
  • etwas Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • Pflanzenfett zum Frittieren
  • frisch gehobelter Kren für die Garnitur

Zubereitung


  1. Rote Rüben von den Wurzeln und Blättern befreien, gründlich waschen und im gewürzten Wasser 1 Stunde lang garen. Mit einem spitzen Messer prüfen, ob sie durch und durch weich sind. Mit eiskaltem Wasser abschrecken und schälen.

  2. Für den Teig Mehl, das Ei, das Bier und die flüssige Butter in eine Schüssel geben, mit Salz bestreuen. Mit einem Schneebesen oder Rührgerät zu einem dickflüssigen Teig rühren.

  3. Für die Sauce Zwiebeln schälen und sehr fein hacken. Mit Wein und Wermut aufkochen, auf etwa 2 EL reduzieren. Gemüsesuppe zugießen und auf etwa 100 ml einkochen. Crème fraîche unterrühren, Kren zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn nötig noch etwas einkochen und warm stellen.

  4. Pflanzenfett in einer Fritteuse auf 180 °C erhitzen. Die Rüben mit einer Gabel durch den Bierteig ziehen. Die Kugeln goldbraun frittieren, herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

  5. Die Roten Rüben auf Tellern verteilen, die Sauce kurz aufmixen und um die Kugeln gießen. Mit frischem Kren und Salat servieren.