Huchen wird auch Donaulachs genannt. Für diese Vorspeise werden die Fischfilets mit Wacholder, Fenchel, Anis und Petersilie gebeizt. Serviert mit gemischten Blattsalaten und geröstetem Brot eine leichte Mahlzeit.

Für 4 Personen

Zubereitungsaufwand: 30 Minuten
plus 12 Stunden zum Beizen

Zutaten für den Huchen

  • 600 g Huchenfilet mit Haut (ersatzweise Seeforelle)
  • 1 TL Pfefferkörner (bunt)
  • 2 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL Anissamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 30 g Kristallzucker
  • 30 g Meersalz
  • 1 TL feine Zitronenzesten
  • 1 TL feine Orangenzesten
  • 1 EL Petersilie (grob gehackt)
  • 1 EL Minze (grob gehackt)

Außerdem:

  • dünn geschnittene Weißbrotscheiben
  • Olivenöl zum Beträufeln

Zutaten für den Salat

  • 2 Handvoll gemischte Blattsalate
  • 1 Jungzwiebel
  • 1 EL Naturjoghurt
  • 2 EL Distelöl
  • 1-2 EL Apfelessig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Huchenfilets sorgfältig entgräten, abwaschen und trocken tupfen. 
  2. Die Gewürzsamen und Wacholderbeeren in einer Pfanne trocken rösten, bis die ätherischen Öle zu duften beginnen. Anschließend in einem Mörser grob zerstoßen und mit Salz, Zucker, Zitruszesten und den Kräutern vermischen. 
  3. Ein Drittel der Mischung auf den Boden einer Auflaufform verteilen. Die Fischfilets mit der Haut nach unten darauflegen und mit der restlichen Gewürzmischung vollständig bedecken. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 12 Stunden beizen. 
  4. Die Brotscheiben auf ein Backblech verteilen, mit reichlich Olivenöl beträufeln und im Backrohr knusprig braun toasten.  
  5. Die Salatblätter zerzupfen und die Jungzwiebel fein schneiden. Joghurt und Öl, Essig, Salz und Pfeffer verrühren und mit Salat und Jungzwiebel vermengen.
  6. Die Huchenfilets von der Beize säubern und kurz mit kaltem Wasser abbrausen. Mit Küchenpapier trocken tupfen und schräg in fünf Millimeter dünne Scheiben von der Haut schneiden. 
  7. Den Salat in die Mitte der Teller setzen, den gebeizten Huchen rundherum auflegen und mit warmem Röstbrot servieren.