Wir haben schon den Nudelteig mit Bergkäse bestreut, so bekommt dieses Gericht mit Wirsing-Schinken-Sauce eine ganz besondere Geschmacksnote.

Zutaten für 4 Personen

Zeitaufwand: 11⁄2 Stunden

Zutaten

  • 400 g Nudelteig
  • 100 g würziger Bergkäse
  • 500 g Wirsingkohl
  • 2 Jungzwiebeln
  • 150 g gekochter Schinken
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 200 ml Gemüse- oder Hendlsuppe
  • 100 ml Obers
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • 40 g braune Butter
  • Schnittlauch zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und in 5 cm große Quadrate schneiden. Den Käse fein reiben und gleichmäßig auf den Teigflecken verteilen. Diese um einen Holzspieß diagonal einrollen, abziehen und an der Spitze leicht andrücken, damit sie sich nicht wieder ausrollen. Die Nudeln ein wenig trocknen lassen.
  2. Den Wirsing in feine Streifen, die Jungzwiebeln in Ringe schneiden und den Schinken klein würfeln.
  3. Zwiebeln und Schinken in Butter glasig anschwitzen. Kümmel einmischen, mit Suppe und Obers aufgießen und den Wirsing zugeben. Cremig einkochen, dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  4. Die Nudeln in Salzwasser 3 bis 4 Minuten lang bissfest kochen und abseihen.
  5. Wirsing und Nudeln anrichten, mit gebräunter Butter beträufeln und mit Schnittlauch bestreuen.