Ohne Kraut ist die oberösterreichische Küche nicht vorstellbar. Bei diesem Rezept werden Sauerkraut und Erdäpfeln mit versprudeltem Ei überbacken.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

  • etwas zerlassene Butter und Semmelbrösel für die Form
  • 350 g speckige Erdäpfel
  • 50 g Knoblauchspeck
  • 0.5 rote Paprika
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 EL Schweineschmalz
  • 1 Spritzer Apfelessig
  • 600 g Sauerkraut
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas gemahlener Kümmel
  • 200 g Selchfleisch
  • 200 g Sauerrahm
  • 4 Eier

Zubereitung

  1. Eine tiefe, runde Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Bröseln bestreuen.
  2. Die Erdäpfel in der Schale bissfest kochen und abkühlen lassen.
  3. Speck, Paprika und Zwiebeln klein würfeln und in Schmalz kräftig anbraten. Mit Essig ablöschen, das Sauerkraut unterrühren und zugedeckt auf kleiner Flamme 20 Minuten dünsten. Das Kraut mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.
  4. Das Backrohr auf 170 °C Umluft vorheizen.
  5. Die Erdäpfel schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Das Selchfleisch in dünne Scheiben schneiden und mit Erdäpfel und Sauerkraut abwechselnd in die Form schichten.
  6. Sauerrahm und Eier versprudeln und über das Gericht gießen. Im Ofen 45 Minuten backen und auf eine Platte stürzen.