Wer zu Silvester Linsen verputzt, dem steht Reichtum das ganze Jahr über ins Haus. Dieses Rezept garantiert zumindest einen kulinarischen Genuss.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 90 Minuten

Zutaten

  • 200 g grüne Tellerlinsen
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g Räucherspeckscheiben
  • 0.25 TL Anis
  • 0.25 TL Fenchel
  • 0.25 TL Kümmel
  • 1 EL Butter
  • 125 ml Surfond
  • 1 l klare Hühnersuppe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Apfelessig
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g weich gekochtes Surfleisch
  • 2 EL gehackte Petersilie, Liebstöckl und Schnittlauch

Zutaten für das Powidlbrot

  • 4 dünne Scheiben Vinschgerl oder würziges Graubrot
  • 4 TL Powidl

Zubereitung

  1. Die Linsen ca. 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Speck fein schneiden und mit den Gewürzen in Butter hellbraun anrösten. Mit Surfond und Suppe aufgießen, Lorbeerblätter zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Linsen abseihen, in die Suppe geben und weich kochen. Dann mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Das in Streifen geschnittene Surfleisch einrühren und die Suppe warm stellen.
  4. Die Brotscheiben beidseitig kräftig toasten und mit Powidl bestreichen.
  5. Die Suppe anrichten und mit Kräutern bestreuen. Mit Powidlbrot servieren.