Gebacken und pochiert sorgen die Eier auf dem frühlingshaften Stangengemüse für die nötige Abwechslung.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten für den Spargel

  • 1 kg grüner Spargel (geschält)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 8 Scheiben Bauchspeck (dünn geschnitten)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben klein gewürfeltes Bauernbrot
  • grober Pfeffer
  • 3 EL Apfelessig
  • Schnittlauch (gehackt)

Zutaten für die gebackenen Eier

  • 6 Eier
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Mehl
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 Tasse(n) Semmelbrösel
  • Butterschmalz zum Backen

Zutaten für die pochierten Eier

  • 2 EL Essig
  • 4 Eier

Zubereitung

  1. Den Spargel in gezuckertem Salzwasser liegend ca. zehn Minuten bissfest garen.
  2. Vier Speckscheiben fein würfeln, die anderen in einer beschichteten Pfanne langsam kross braten (mit einem Topf beschweren, damit sie flach bleiben).
  3. Den gewürfelten Speck in einer Pfanne auslassen, 1 Esslöffel Öl zugeben und die Brotwürfel darin knusprig rösten. Vor dem Servieren mit restlichem Öl, Pfeffer, Essig und Schnittlauch zu einer Vinaigrette verrühren.
  4. 4 Eier in 4 Minuten weich kochen. Abschrecken, vorsichtig pellen, in Milch drehen, in Mehl rollen, durch 2 verquirlte, gesalzene und gepfefferte Eier ziehen, in Bröseln wälzen. In heißem Schmalz backen und auf Küchenpapier legen.
  5. Für die pochierten Eier in einem hohen Topf Wasser mit Essig aufkochen. Mit einem Kochlöffel in eine Richtung rühren, aus einer Tasse einzeln die Eier in den Strudel gleiten lassen. Bei milder Hitze jeweils 3 Minuten ziehen lassen, auf Küchenpapier legen.
  6. Spargel auf Tellern anrichten, mit der Vinaigrette übergießen und jeweils mit einem pochierten und gebackenen Ei sowie Speck anrichten.