Die kühle Nachspeise bekommt von Heu und Blüten ein aufregend neues und wohlschmeckendes Aroma.

Für 6 Portionen für 1 Form (Schüssel mit 1 Liter Inhalt)

Zubereitungszeit: 40 Minuten und 12 Stunden zum Gefrieren

Zutaten

  • 300 g Kristallzucker
  • 300 g Wasser
  • 50 g Bergwiesenheu
  • 1 EL Honig
  • 1 Zitrone (in Scheiben geschnitten)
  • 3 Eidotter
  • 1 EL getrocknete Heublumen oder Gewürzblütenmischung
  • 300 ml Schlagobers (leicht geschlagen)
  • getrocknete Heublüten zum Garnieren

Zubereitung

  1. Zucker und Wasser aufkochen, Bergwiesenheu und Zitronenscheiben einlegen. Noch einmal kurz aufkochen, 30 Minuten heiß ziehen lassen und fein abseihen. Den Honig in den heißen Sirup rühren.
  2. Dotter verschlagen, den Heusirup dazugießen, die Masse über dem Wasserbad cremig eindicken, durch ein Sieb streichen und kalt rühren.
  3. Geschlagenes Obers und getrocknete Heublumen unterheben.
  4. Eine Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen. Masse einfüllen und zirka 12 Stunden einfrieren.
  5. Aus der Form stürzen, mit den Blüten garnieren und aufschneiden.