Wie ein Hecht im Erdäpfelgulasch schmeckt? Großartig finden wir und verfeinern den gschmackigen Eintopf noch mit einem Spritzer Anisschnaps.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 60 g Selchspeck
  • 200 g Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • 600 g speckige Erdäpfel
  • 2 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 2 TL Paradeismark
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 kräftige Prise gemahlene Anissamen
  • 2 Anissterne
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • 1 Stück Biozitronenschale
  • 250 ml Fischfond
  • 500 ml leichte Gemüsesuppe
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 600 g Hechtfilet
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Spritzer französischer Anisschnaps
  • 1 EL gezupfte Dille

Zubereitung

  1. Den Speck und die Zwiebeln klein würfeln und in einem Schmortopf in Butter hellbraun anschwitzen.
  2. Die Erdäpfel schälen, vierteln und mit Knoblauch, Paradeismark, Paprika und gemahlenen Anissamen in den Topf geben und kurz durchrösten. Anissterne, Lorbeerblatt und Zitronenschale zugeben und mit Fond und Suppe aufgießen. Das Erdäpfelgulasch zugedeckt weich kochen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen
  3. Das Hechtfilet in 3–4 cm große Stücke schneiden, unter das Gulasch mischen und unter dem Siedepunkt 10 Minuten garen.
  4. Das Hechtgulasch mit Essig und Anisschnaps verfeinern und mit viel Dille bestreut servieren.